Bundesliga

Werder: Stadionverbot gegen BVB-Fans

Bremen: Vor dem Rückrundenstart

Werder: Stadionverbot gegen BVB-Fans

BVB-Fans beim Auswärtsspiel in Sinsheim.

BVB-Fans beim Auswärtsspiel in Sinsheim. imago

"Es ist eines der großen Ziele von Werder Bremen, Gewalt sowie rassistisches und extremistisches Gedankengut aus unserem Stadion zu verbannen", ließ Werder-Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer wissen: "Aus diesem Grunde haben wir in enger Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden gegen acht polizeilich bekannte Personen aus Dortmund, die eindeutig dem rechten Spektrum zuzuordnen sind, ein örtliches Stadionverbot für das Weser-Stadion ausgesprochen."

Möglich macht dies eine seit der Spielzeit 2012/13 veränderte Stadionordnung im Weser-Stadion. Aufgrund einer Verbotsregelung kann seitdem extremistisch orientierten Personen der Zutritt in die Heimstätte des Bremer Bundesligisten verweigert werde, wenn erkennbar ist, dass diese rassistisches Gedankengut verbreiten oder verfolgen.