Bundesliga

Fußball, Bundesliga - Werder Bremen verpflichtet erwartungsgemäß Kevin Möhwald vom 1. FC Nürnberg

Mittelfeldspieler kommt ablösefrei

Werder verpflichtet Nürnbergs Möhwald

Sagt dem Club ade: Kevin Möhwald wechselt nach Bremen.

Sagt dem Club ade: Kevin Möhwald wechselt nach Bremen. imago

Dass die Bundesliga Möhwalds erklärtes Ziel ist, daraus hatte der gebürtige Erfurter noch nie ein Geheimnis gemacht. Alle Anläufe von FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann, den am Saisonende auslaufenden Kontrakt mit dem torgefährlichen Techniker zu verlängern, waren fehlgeschlagen.

Möhwald, der beim 2:0 gegen Braunschweig am 32. Spieltag seinen siebten Saisontreffer erzielte (ein Assist) und den Club damit dem Oberhaus näher brachte, hatte gegenüber seinem derzeitigen Arbeitgeber nach eigener Aussage immer mit offenen Karten gespielt. "Fakt ist: Ich habe immer betont, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass ich nächstes Jahr woanders spiele. Das weiß der Verein", hatte sich Möhwald nach dem 1:1 in Ingolstadt am 30. Spieltag geäußert.

Spielersteckbrief Möhwald
Möhwald

Möhwald Kevin

Werder Bremen - Die letzten Spiele
RB Leipzig Leipzig (H)
1
:
2
1. FC Union Berlin Union (A)
3
:
1
1. FC Nürnberg - Die letzten Spiele
Holstein Kiel Kiel (H)
1
:
1
1. FC Heidenheim Heidenheim (H)
3
:
1
Werder Bremen - Vereinsdaten
Werder Bremen

Gründungsdatum

04.02.1899

Vereinsfarben

Grün-Weiß

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Junuzovic-Lücke mit schließen

Nun also steht fest, dass für den bei Rot-Weiß Erfurt ausgebildeten Rechtsfuß, der für die Thüringer 103 Drittligapartien (zwölf Tore, sechs Assists) absolviert hatte, nach drei Jahren Schluss ist in Nürnberg (87 Zweitligaspiele, zwölf Tore, 23 Assists). In Bremen könnte Möhwald ein Baustein sein, die durch den Abgang von Zlatko Junuzovic entstandene Lücke zu schließen.

"Kevin ist ein sehr talentierter Fußballer, der nicht erst in der abgelaufenen Saison seine fußballerischen Qualitäten immer wieder unter Beweis gestellt hat. Ich freue mich, dass er diese nun ab dem Sommer bei uns einbringen wird. Dazu ist er einfach ein richtig guter Typ, der hervorragend in unsere Mannschaft passt", wird Werder-Coach Florian Kohfeldt in einer Stellungnahme des Vereins zitiert.

Bremens Geschäftsführer Frank Baumann unterstrich: "Wir haben die Entwicklung von Kevin schon seit einigen Jahren verfolgt und freuen uns sehr, dass er sich für Werder entschieden hat. Wir sind davon überzeugt, dass Bremen für ihn der richtige Verein ist, den nächsten Entwicklungsschritt zu machen."

Möhwald: "Einer der traditionsreichsten Vereine in der Bundesliga"

Und was sagt Werders Neuzugang selbst? "Ich freue mich über das Vertrauen und die Möglichkeit von Werder in der Bundesliga nun erste Erfahrungen zu sammeln. Werder ist einer der traditionsreichsten Vereine in der Bundesliga mit einer ganz eigenen Philosophie. Das habe ich schon in der Jugend bei den Begegnungen mit Erfurt gespürt. Die Perspektive und das Konzept haben mich absolut überzeugt", kommentierte Möhwald seinen Wechsel.

jch