Bundesliga

Werder schnappt sich Stage vom FC Kopenhagen

Bremen verpflichtet dänischen Nationalspieler

Werder schnappt sich Stage vom FC Kopenhagen

Freut sich auf die Bundesliga: Mittelfeldspieler Jens Stage.

Freut sich auf die Bundesliga: Mittelfeldspieler Jens Stage. IMAGO/Gonzales Photo

Über die Ablösemodalitäten gaben die beiden Klubs keine Details bekannt, auch über die Vertragslaufzeit wurde zunächst keine Angabe seitens der Bremer gemacht. Groß war jedenfalls die Freude bei Werder. "Jens hat für den FC Kopenhagen in den letzten drei Jahren über 100 Pflichtspiele gemacht, dabei auch international Erfahrung gesammelt. Mit seiner Dynamik und Aggressivität kann er unser Spiel im Mittelfeld beleben", kommentierte Clemens Fritz, Leiter Scouting und Profifußball.

Stage kam bisher auf einen Einsatz für Dänemark. 2016 debütierte er damals noch für Aarhus in der ersten dänischen Liga, ehe 2019 der Wechsel zum FC Kopenhagen folgte.

"Er hat im Mittelfeld bisher hauptsächlich im Zentrum oder auf der Achterposition gespielt. Er ist physisch gut, fußballerisch gut ausgebildet und bringt auch eine gewisse Torgefahr mit", analysiert Trainer Ole Werner und ist davon überzeugt, dass Stage keine Anlaufzeit benötigt und direkt eine Verstärkung für den Aufsteiger darstellen wird.

Glaubt man Stage, an dem zuletzt auch schon der FC Augsburg Interesse gehabt hat, war die Entscheidung leicht. "Als ich vom Interesse erfahren habe, war für mich sofort klar, dass ich diese Chance ergreifen möchte. Ich kann es kaum erwarten in diesem Stadion vor den Fans aufzulaufen", so der Neuzugang auf der Website seines neuen Klubs.

tru

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest