Bundesliga

Werder Bremen: Eren Dinkci vom DFB für drei Spiele gesperrt

Saison für den 19-Jährigen wohl gelaufen

Werder-Angreifer Dinkci für drei Spiele gesperrt

Ungläubiger Blick: Eren Dinkci (#43) sah gegen Leverkusen spät die Rote Karte.

Ungläubiger Blick: Eren Dinkci (#43) sah gegen Leverkusen spät die Rote Karte. imago images

Zehn Minuten war Joker Dinkci beim 0:0 gegen Leverkusen auf dem Rasen, als ihm Referee Markus Schmidt (kicker-Note 2) in der vierten Minute der Nachspielzeit die Rote Karte zeigte. Dinkci hatte Gegenspieler Nadiem Amiri bei einem Konter rüde gefoult.

Am Mittwoch gab das DFB-Sportgericht bekannt, dass Dinkci "wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt" wurde. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins - also theoretisch für einen Regionalliga-Einsatz - gesperrt.

Werder trifft im Saison-Endspurt noch auf den FC Augsburg (A) und Borussia Mönchengladbach (H). Muss Bremen in die Relegation, wäre Dinkci zumindest im Rückspiel wieder einsatzberechtigt.

msc

St. Juste knackt Haaland: Die 15 schnellsten Spieler der Bundesliga