FIFA WM

WM 2022: Wer überträgt Wales-Iran live in TV und Stream?

Zweiter Spieltag in der Gruppe B

Wer überträgt Wales-Iran live in TV und Stream?

Im Fokus zum Turnierstart: Gareth Bale (li.) und Mehdi Taremi.

Im Fokus zum Turnierstart: Gareth Bale (li.) und Mehdi Taremi. imago images (2)

Den Auftakt in die Winter-WM (20. November bis 18. Dezember) hatten sich die Nationalmannschaften aus Wales und dem Iran sicherlich anders vorgestellt. Die Waliser kamen in ihrem ersten Match nicht über ein am Ende sogar schmeichelhaftes 1:1 gegen die USA hinaus, der Iran hatte gegen Gruppenfavorit England beim 2:6 keinen Auftrag.

Beide Teams wollen im zweiten Gruppenspiel ihre Chance beim Schopfe packen, um dem Traum vom WM-Achtelfinale näher zu kommen. Hoffnungsträger sind sicherlich die beiden Protagonisten, die auch im jeweiligen Auftaktspiel getroffen haben: Wales-Superstar Gareth Bale übernahm gegen die USA vom Punkt Verantwortung - und wurde dieser wie gewohnt im Nationaltrikot gerecht. Beim Iran drängte sich Portos Mittelstürmer Mehdi Taremi in den Vordergrund, der für beide Ehrentreffer gegen die Three Lions verantwortlich zeichnete.

Ein enges Duell verspricht auch diese Statistik: In der FIFA-Weltrangliste trennen den 19. aus Wales und den 20. aus dem Iran gerade einmal knapp fünf Punkte. Bis dato sind die beiden A-Nationalmannschaften erst ein einziges Mal aufeinandergetroffen, in einem Freundschaftsspiel Mitte April 1978 gewann Wales mit 1:0. Gegen dieses Ergebnis hätten Bale & Co. am Freitag wohl nichts einzuwenden. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr, gespielt wird im Ahmed bin Ali Stadium in Al-Rayyan. 

ARD überträgt - Naß kommentiert

WM 2022

Bei den Öffentlich-Rechtlichen überträgt die ARD die Begegnung. Die Übertragung beginnt 55 Minuten vor Anpfiff, als Moderatorin ist Julia Scharf im Einsatz - ihr zur Seite steht WM-Experte Thomas Broich. Kommentieren wird das Spiel Florian Naß. Parallel zur Übertragung im TV ist das Spiel auch im ARD-Stream zu sehen.

Wer ein kostenpflichtiges "Magenta TV"-Abonnement besitzt, kann sich das Spiel zwischen Wales und dem Iran alternativ auch beim Pay-TV-Sender anschauen. Mit einem sogenannten Magenta-TV-Flex-Abonnement können Fußball-Fans die Spiele für zehn Euro monatlich live verfolgen.

msc