Bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Marcus Thuram spricht sich für Florian Neuhaus aus

Borussia Mönchengladbach: Neuhaus überzeugt und träumt von der DFB-Elf

Wenn Thuram Bundestrainer wäre: "Ich würde Flo 100-mal anrufen"

Gute Laune und das Thema Nationalmannschaft: Marcus Thuram (links) hat Florian Neuhaus (ganz rechts) ins Spiel gebracht.

Gute Laune und das Thema Nationalmannschaft: Marcus Thuram (links) hat Florian Neuhaus (ganz rechts) ins Spiel gebracht. imago images

42 Punkte nach 21 Spielen: Die bisherige Bundesliga-Saison von Borussia Mönchengladbach kann sicher weiterhin sehen lassen, Platz 1 und das Champions-League-Ticket sind mehr als nur in Reichweite. Während beim 4:1 in Düsseldorf vor allem Lars Stindl mit einem Doppelpack und Marcus Thuram mit zwei Assists glänzte, stellte auch Regisseur Florian Neuhaus seinen Wert abermals unter Beweis.

Nicht nur bei seinem dritten Saisontor zeigte der Mittelfeldmann gegen seinen Ex-Klub F95 (dorthin ausgeliehen zwischen 2017 und 2018) sein Können, überhaupt bewies Neuhaus Auge, Spielwitz, Kreativität.

Flo hat es verdient, bei der EURO 2020 dabei zu sein.

Marcus Thuram über Florian Neuhaus

Gegenüber "Sky" gab sich der 22-Jährige allerdings gewohnt bescheiden. Da musste erst Mitspieler Thuram mit großen Schritten heranschreiten, um das Eis zu brechen und direkt vor Neuhaus und Experte Lothar Matthäus mit einem breiten Grinsen im Gesicht lautstark zu verkünden: "Das sind meine zwei Idole hier, zwei exzellente Zehner. Flo ist einfach ein herausragender Spieler."

Der selbst erst 22-jährige Franzose und Sohn des 1998er Weltmeisters Lilian Thuram brachte direkt ein anderes Thema auf den Tisch. Er empfahl Neuhaus quasi aus dem Nichts für die deutsche Nationalmannschaft: "Flo hat es verdient, bei der EURO 2020 dabei zu sein. Wenn ich Bundestrainer wäre, würde ich ihn 100-mal anrufen."

Neuhaus und das Trikot mit dem Adler: "Das ist natürlich mein Traum"

Darauf angesprochen wurde natürlich auch Neuhaus selbst, der obendrein auch noch Worte über Thuram selbst verlor ("He is a crazy guy", "Er ist ein verrückter Junge"). Seine Sicht der Dinge bezüglich der DFB-Auswahl: "Es ist für jeden ein Traum, für die Nationalmannschaft zu spielen. Das ist deswegen natürlich auch mein Traum, eines Tages bei der Nationalmannschaft dabei zu sein. Doch das liegt nicht in meiner Hand. Ich setze mich da nicht unter Druck. Wir haben ein großes Ziel mit Olympia, das ist auch ein ganz besonderes Event, wo sich Marcus vielleicht ebenfalls zeigen kann. Der Sommer wird letztendlich zeigen, was er uns beiden beschert."

Langfristig dürfte Neuhaus mit solchen Leistungen in jedem Fall auf dem Sichtschirm von Bundestrainer Joachim Löw auftauchen.

mag

Bilder zur Partie Fortuna Düsseldorf - Bor. Mönchengladbach