Bundesliga

Wenn Freiburgs linke Schokoladenseite mal schwächelt

Günter und Grifo: Großer Einfluss auf die Offensivleistung

Wenn Freiburgs linke Schokoladenseite mal schwächelt

Antreiber auf links: Christian Günter (re.) und Vincenzo Grifo.

Antreiber auf links: Christian Günter (re.) und Vincenzo Grifo. imago images/Beautiful Sports

Grifo besorgte beim 2:1-Coup gegen Dortmund die Führung per Traum-Freistoßtor, Günter legte das 1:0 beim 3:2-Sieg in Stuttgart eine Woche später auf. Auch trotz dieser für beide noch ausbaufähigen Scorerbilanz ist das Duo im Angriffsspiel der Mannschaft von Christian Streich eine Konstante, fast immer ein Schwungrad. Günter mit seinen unnachahmlichen Sprints ins finale Drittel samt scharfer Hereingaben, Grifo mit seinem Zug nach innen und den starken Abschlüssen mit rechts oder eben seiner Spezialität: Standards.

Beide, die seit Jahren zusammenspielen und aufeinander abgestimmt sind, können mit einem einzigen Doppelpass ganze Abwehrreihen aushebeln. Beim 0:0 in Mainz am Samstag wurde die FSV-Hintermannschaft kein einziges Mal wirklich ausgehebelt. Was auch daran lag, dass Grifo erstmals in dieser Saison nur als Joker und dann auch noch spät (81. Minute) in die Partie kam und Günter seit langer Zeit mal wieder einen schwachen Tag erwischte.

Lahmendes Offensivspiel

Offensiv blieb zwar die gesamte SC-Mannschaft fast alles schuldig, aber so viele leichte Passfehler und so wenige Durchbrüche über die Außenbahn wie in Mainz sieht man selten beim Kapitän und Dauerbrenner. Bezeichnend, dass Günter bei einem kurz und flach ausgeführten Freistoß aus dem rechten Halbfeld den in der Nähe freistehenden Rolland Sallai um einige Meter verfehlte, respektive dieser wohl nicht mit einem Anspiel gerechnet hatte, offenbar ein Missverständnis vorlag.

Günter konnte nach vorne kaum Impulse setzen und so lahmte das gesamte SC-Offensivspiel. Ein weiterer Beleg für die Wichtigkeit von Günter und Grifo - in Normalform. So käme es alles andere als überraschend, wenn beide am Sonntag gegen Augsburg wieder zusammen auf links starten, um ihren großen Einfluss auf die Angriffsleistung in positiver Hinsicht zu demonstrieren.

Carsten Schröter-Lorenz

Altersdurchschnitt der Bundesligisten: Wer setzt bisher die jüngsten Spieler ein?