2. Bundesliga

Weitere Corona-Fälle bei Aue: Spiel beim HSV findet nicht statt

Zwei neue Tests sind positiv

Weitere Corona-Fälle bei Aue: Spiel beim HSV findet nicht statt

Muss mit seinem Team in Quarantäne: Aues Coach Dirk Schuster.

Muss mit seinem Team in Quarantäne: Aues Coach Dirk Schuster. imago images

"Der heute früh durchgeführte PCR-Test ergab zwei neue positive Testungen. Auf Anweisung des Gesundheitsamtes reist die Mannschaft des FC Erzgebirge Aue sofort zurück ins Erzgebirge und begibt sich vorsorglich in Quarantäne", schrieb der Zweitligist am Samstagabend knapp via Twitter und kündigte damit indirekt an, dass die Veilchen am Sonntag (13.30 Uhr) nicht zum Spiel gegen den HSV werden antreten können. Der HSV wurde da konkreter: "Das Zweitliga-Heimspiel des HSV gegen Aue findet am morgigen Sonntag nicht statt", hieß es von Seiten der Gastgeber. Stattdessen werden die Hamburger um 10.30 Uhr eine Trainingseinheit absolvieren.

Bereits am Donnerstag hatte Trainer Dirk Schuster bekanntgegeben, dass "eine Person im erweiterten Umfeld positiv getestet" worden war. Als erste Konsequenz wurde das Mannschaftstraining als Vorsichtsmaßnahme abgesagt, die Spieler trainierten individuell. Weitere Tests am Donnerstag fielen anschließend negativ aus, sodass am Freitag wieder trainiert wurde. Doch nun folgte der Schock.

"Es ist sehr bedauerlich. Die gegenwärtige Zeit ist eine Zerreißprobe für Gesellschaft, Wirtschaft und alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens", schriebt Aue-Präsident Helge Leonhardt via Twitter. "Wir müssen uns dem stellen, und aus negativem Ereignissen gilt es gestärkt hervorzugehen."

drm/las

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Zweitligisten