Europa League

Weinzierls Warnung - Naldo spricht über Naldo

Weinzierl: "Das wird ein hartes Stück Arbeit"

Weinzierls Warnung - Naldo spricht über Naldo

Freut sich trotz verschärfter Personallage auf das Spiel in Krasnodar: Markus Weinzierl.

Freut sich trotz verschärfter Personallage auf das Spiel in Krasnodar: Markus Weinzierl. picture alliance

"Das wird ein hartes Stück Arbeit. Krasnodar hat Nizza daheim klar geschlagen und auch in Salzburg dreifach gepunktet", erklärte der Schalker Trainer nach der Ankunft in der südrussischen Stadt. Dank der beiden Erfolge empfängt der Gastgeber - aufgrund einer um einen Treffer besseren Tordifferenz - die Schalker sogar als Tabellenführer. Nicht nur deswegen äußert Weinzierl Respekt für die Mannschaft von Coach Igor Shalimov. "Wir müssen defensiv gut stehen und gegen sie als Team kompakt verteidigen. Krasnodar hat eine gefährliche Offensive", warnt der 41-Jährige.

Gruppe I

Trainersteckbrief Weinzierl
Weinzierl

Weinzierl Markus

Spielersteckbrief Naldo
Naldo

Aparecido Rodrigues Ronaldo

Spielersteckbrief Nastasic
Nastasic

Nastasic Matija

Spielersteckbrief Naldo
Naldo

Gomes Pereira Edinaldo

Die gute Ausgangslage mit sechs Punkten nach zwei Spielen in der Gruppe I lässt Weinzierl zwar gelassen und selbstbewusst auf das Spiel blicken: "Wir spielen in einem neuen Stadion und wissen, dass unsere Ausgangsposition gut ist. Wir freuen uns auf die Partie vor dieser Kulisse." Ein paar Sorgen bereiten dem Coach aber die jüngsten verletzungsbedingten Ausfälle. Neben Breel Embolo, der in Augsburg einen Bruch des Sprunggelenks erlitt und mehrere Monate pausieren muss, reisten auch die angeschlagenen Nabil Bentaleb, Leon Goretzka und Sead Kolasinac nicht mit nach Krasnodar. "Wie wollen hier 100 Prozent gehen, brauchen dafür zu 100 Prozent einsatzfähige Spieler. Das sind die drei nicht", erklärte Weinzierl, der in Russland auch nicht auf Eric Maxim Choupo-Moting zurückgreifen kann.

Erstmals im Schalker Kader steht Bernard Tekpetey. Genauere Auskünfte über seine Gedankenspiele für die morgige Aufstellung wollte der Coach am Mittwoch indes nicht geben. "Wir müssen den Ausfall von Breel Embolo erst einmal verdauen. Wir werden schauen, wer morgen zum Einsatz kommt."

Aufmunterung für Embolo - Naldo trifft auf Naldo

Auch Embolos Teamkollegen bewegte der langfristige Ausfall des Schweizer Angreifers, der nach einem ungestümen Einsatz seines Augsburger Gegenspielers Konstantinos Stafylidis zustande gekommen war. So forderte Mittelfeldakteur Alessandro Schöpf: "Wir müssen jetzt für Breel spielen." Erinnerung an die eigene Situation rief die schwere Verletzung des 19-Jährigen bei Abwehrspieler Matija Nastasic hervor, der sich vor gut einem Jahr die Achillessehne gerissen hatte. "Meine Verletzung war anders, aber ähnlich, weil ich auch eine große Verletzung hatte. Nach der Operation habe ich mit ihm gesprochen und ihm erklärt, was ihn in nächster Zeit erwartet", sagte der Serbe.

Zu einem Kuriosum wird es in der brandneuen Arena in Krasnodar wohl in den jeweiligen Abwehrreihen beider Mannschaften kommen. Denn auch bei den Russen spielt in der Innenverteidiger gewöhnlich ein Brasilianer namens Naldo. "Ich kenne meinen Namenskollegen Naldo nicht persönlich. Es ist ein witziger Zufall, bislang kannte ich nur mich als Naldo", meinte der Schalker Naldo (34) über seinen sechs Jahre jüngeren Namensvetter.

jom