Bundesliga

Weinzierl ist heiser: "Das ist das, was wir brauchen"

FC Augsburg verlässt Relegationsrang

Weinzierl ist heiser: "Das ist das, was wir brauchen"

Zeigte sich lautstark an der Seitenlinie: FCA-Coach Markus Weinzierl.

Zeigte sich lautstark an der Seitenlinie: FCA-Coach Markus Weinzierl. imago images/ActionPictures

"Zweikampfbereitschaft und auch Zweikampfhärte" hatte Stefan Reuter kurz vor dem Anstoß beim Interview mit "DAZN" gefordert, "um mindestens einen Punkt hier zu halten". 90 gespielte Minuten später durfte der Manager den besagten Punkt auch tatsächlich notieren. Und der FC Augsburg hatte dabei in der Tat über weite Strecken gegen Favorit Dortmund Leidenschaft gezeigt, sich in die Duelle geworfen und mit einer finalen Drangphase nach 0:1-Rückstand auch noch mit dem verdienten 1:1 durch Joker Noah Joel Sarenren Bazee belohnt.

Die Einstellung auf dem Platz und die mannschaftliche Geschlossenheit lobte dann auch Trainer Markus Weinzierl, der sich während des Spiels stets aktiv wie lautstark an der Seitenlinie gezeigt und dadurch auch etwas seine Stimmbänder überbeansprucht hatte. "Wir haben gut gearbeitet, waren gut organisiert", so der 47-Jährige mit heiserer Stimme. "Deswegen denke ich, dass der Punktgewinn auch in Ordnung geht. Zum Schluss haben wir auch mehr Risiko gespielt und sind dafür belohnt worden."

"Wir haben nicht viel Zeit"

Solch eine Leistung sei nun auch die Grundlage für die kommenden Wochen - oder in den exakten Worten Weinzierls: "Das ist die Leidenschaft und Zweikampfstärke, die wir brauchen. So ist das sehr präsent." 

"Gegen so viel Qualität einen Punkt zu holen, ist für uns gut. Wir haben dadurch auch den Relegationsplatz verlassen. Das ist ein schönerer Blick auf die Tabelle", führte Weinzierl weiter aus, erinnerte aber zugleich auch an die noch ausstehenden zehn Spieltage. Vor allem an das Gastspiel in Bielefeld am Freitagabend (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker): "Wir haben nicht viel Zeit, spielen am Freitag schon in Bielefeld. Doch mit solch einer Leistung haben wir schon eine Basis, um weitere Punkte zu holen."

Das sah auch Arne Maier so: "Wir haben uns den Punkt hart erkämpft - und ich denke, die Zuschauer gehen auch mit einem Lächeln nach Hause heute. Das nehmen wir gerne mit."

Zum Thema: Dortmunds Trainer Marco Rose nach dem 1:1 in Augsburg: "Ich weiß nicht, ob das jemanden interessiert da draußen"

mag

Bilder zur Partie FC Augsburg - Borussia Dortmund