Basketball

NBA - Weil LeVert vergibt: Portland Achter, Suns trotz 8:0 raus!

Thriller-Finale im Westen - Spurs-Serie endet nach 22 Jahren

Weil LeVert vergibt: Portland Achter, Suns trotz 8:0 raus!

Zwölf Sekunden vor Schluss war noch gar nichts entschieden: Caris LeVert überlegt, wie er CJ McCollum und die Trail Blazers besiegen kann.

Zwölf Sekunden vor Schluss war noch gar nichts entschieden: Caris LeVert überlegt, wie er CJ McCollum und die Trail Blazers besiegen kann. getty images

Es war bezeichnend für den Kampf um die Plätze acht und neun im Westen, dass der letzte Angriff der Partie Portland gegen Brooklyn herhalten musste, um eine Entscheidung herbeizuführen. Die Nets hatten nach einem vergebenen Dreier von Carmelo Anthony die Chance, den Spieß noch umzudrehen, den Sieg davonzutragen - und dafür zu sorgen, dass im Westen die Memphis Grizzlies und die Phoenix Suns den Platz um ein Erstrundenduell mit den LA Lakers ausfechten würden.

Beim Stand von 133:134 versuchte der zuvor so brillante Caris LeVert (37 Punkte) sein Glück für die Nets, drückte knapp innerhalb der Dreierlinie den Step-Back-Jumper ab - er traf nur den Ring! Die Sirene ertönte, und den Trail Blazers waren Erleichterung wie Erschöpfung nach dieser mentalen und physischen Anstrengung förmlich anzusehen.

Lillard belässt es bei 42 Punkten

Matchwinner war letztlich einmal mehr Damian Lillard. Der Guard geht in einer Top-Verfassung in die K.-o.-Phase dieser Saison. Nach seinen beiden vergebenen Freiwürfen gegen die Clippers und der anschließenden Häme, die sich über ihm ergoss, lieferte "Dame" Spiele mit 51 sowie 61 Zählern ab und ließ auch gegen Brooklyn wieder starke 42 folgen, versenkte acht Dreier und verteilte zwölf Assists. Zur Belohnung trifft Portland (35:39) nun am Samstag auf die Memphis Grizzlies (34:39), die sich zuvor mit 119:106 gegen die ohne den gesperrten Giannis Antetokounmpo angetretenen Milwaukee Bucks durchgesetzt hatten. Portland reicht ein Sieg zum Weiterkommen, gewinnt Memphis, gibt es am Sonntag das entscheidende zweite Duell. Bemerkenswert im Spiel der Grizzlies: Sowohl Jungstar Ja Morant (12/13/10) als auch Center Jonas Valanciunas (26/19/12) schafften Triple-Doubles gegen die Bucks, Shooter Dillon Brooks addierte 31 Zähler hinzu.

Lange Gesichter und Stolz bei den Suns

Die Siege der Trail Blazers und Grizzlies bedeuteten zugleich das Aus der heißesten Truppe in der Blase von Orlando. Die Phoenix Suns (34:39), die zum Abschluss die Dallas Mavericks (Luka Doncic, 18 Punkte in 13 Minuten) spielend leicht mit 128:102 ablederten (Devin Booker, 27 Punkte), müssen trotz ihres achten Sieges im achten Spiel die Heimreise antreten.

Spurs nach 22 Jahren erstmals nicht dabei

Gleiches gilt für die San Antonio Spurs (32:39) um Trainer-Ikone Gregg Popovich nach dem 112:118 gegen die Utah Jazz. Wobei das Aus schon vor dem Tip-off dieses Spiels letztlich feststand. Nach 22 Jahren in den Ausscheidungsspielen fehlen die Texaner erstmals - diese Serie bedeutet auch, dass die Philadelphia 76ers der Jahre 1950 bis 1971 sich diesen Rekord mit den Spurs weiter teilen dürfen. Den aktuell längsten "Streak" haben die Houston Rockets mit acht Teilnahmen am Stück.

Gregg Popovich

Es sieht nur so aus: Gregg Popovich wollte trotz des Ausscheidens keine Tränen vergießen. getty images

Als der Lauf in San Antonio Mitte der 90er Jahre begann, hieß der Trainer der Lakers noch Pat Riley und die Charlotte Bobcats, die es inzwischen unter diesem Namen nicht mehr gibt, existierten noch lange nicht. 284 Play-off-Spiele bestritt San Antonio seither, fünf Trophäen wanderten in den Schrank der Texaner. Und das alles unter dem legendären Gregg Popovich. Der sich gewohnt bescheiden zeigte und auf die Entwicklung seiner jungen Mannschaft in dieser schwierigen Saison verwies. "Auf die Vergangenheit zu schauen, bringt ohnehin nicht so viel", sagte der 71-Jährige.

NBA, Donnerstag, 14. August

Boston Celtics - Washington Wizards 90:96
Brooklyn Nets - Portland Trail Blazers 133:134
Los Angeles Lakers - Sacramento Kings 122:136
Memphis Grizzlies - Milwaukee Bucks 119:106
Orlando Magic - New Orleans Pelicans 133:127
Phoenix Suns - Dallas Mavericks 128:102
Utah Jazz - San Antonio Spurs 118:112

aho