eSport

Weggewechselt: Weltmeister DRX ohne Spieler

Agentur vermittelt Spieler zum Ligaschlusslicht

Weggewechselt: Weltmeister DRX ohne Spieler

Weltmeister 'Zeka' verlässt geht zum Ligaschlusslicht.

Weltmeister 'Zeka' verlässt geht zum Ligaschlusslicht. Colin Young-Wolff/Riot Games

Weltmeister DRX hat keine Spieler mehr. Die Organisation, die vor einem knappen Monat den Titel in League of Legends (LoL) erringen konnte, musste das gesamte Team ziehen lassen. Keiner der fünf Akteure ist noch bei DRX.

Fluktuation ist in LoL nichts Ungewöhnliches und gerade in der koreanischen Liga ist nach der Saison immer mächtig Bewegung. Dass beim frischgebackenen Weltmeister allerdings gleich das ganze Team aussteigt, ist bemerkenswert. Sollte DRX sich nächste Jahr wieder für Worlds qualifizieren, wird wohl kaum die Rede vom "amtierenden Champion" sein können.

Koreanisches Magazin fragt nach

Zu den Hintergründen hat das koreanische Magazin "Kukinews" beim Weltmeister nachgefragt. "Obwohl alle von den Spielern gewünschten Bedingungen erfüllt wurden, spekulieren wir, dass die Agentur am Ende der Verhandlungen die Spieler dazu gedrängt hat, es als Free Agents zu probieren", soll DRX am Telefon gesagt haben.

Es ist übersetzungsbedingt nicht ganz klar, ob Agentur oder Agenten gemeint sind. Hinter Midlaner 'Zeka' und Toplaner 'Kingen' steht jedoch die Spieleragentur "Shadow Agency", die beide Spieler an Hanwha Life Esports vermitteln konnte. Das Team spielt ebenfalls in der koreanischen Liga "LCK", schloss aber beide vergangenen Splits auf dem letzten Platz ab (Fünf Siege zu 31 Niederlagen).

Auch Veteran 'Deft' geht neue Wege

Nachdem zwei Leistungsträger weggewechselt sind, packte auch Veteran 'Deft' seine Sachen. Um den AD-Carry war die Mannschaft geformt worden. Er bleibt ebenfalls in der heimischen Liga und geht zu Konkurrent DWG, der bei Worlds im Achtelfinale ausschied.

Deft mit Worlds Pokal

'Deft' macht seinen Traum wahr - und geht nun zur Konkurrenz. Colin Young-Wolff/Riot Games

Zumindest aus seiner Sicht ist der Wechsel völlig plausibel. Am Ende seiner Karriere angekommen zerfällt sein Weltmeisterteam. Ein lukratives Angebot wird kein Spieler an diesem Punkt ausschlagen. In einem Instagram-Statement sprach 'Deft' von einem seiner glücklichsten Jahre und griff auf, dass sie im Split noch so gut wie jedes Spiel (9:9) verloren hätten. Bei der WM hätte er dann allerdings das Vertrauen gespürt und unterschreibt mit "der glücklichste 'Deft'".

1860 trennt sich von Penta, FUT nur noch digital & DRX gewinnt Worlds
08. November 202258:34 Minuten

1860 trennt sich von Penta, FUT nur noch digital & DRX gewinnt Worlds

Was für eine Woche: Der TSV 1860 München trennt sich von Penta eSports, will aber im FIFA-eSport bleiben. Für beide Parteien ein Ende mit Schrecken? Außerdem gehen wir die Gerüchte um eine digitale FUT-Version an, die nach den neuesten Berichten wieder Fahrt aufgenommen hat und wir besprechen, warum der neue League of Legends Weltmeister - DRX - für manche Experten überraschend ist. Mit an Bord sind diesmal Holm Kräusche aus der kicker eSport-Redaktion, Nicole Lange (kicker eSport Produktmanagerin) und Christian Gürnth (Radio Nukular). Viel Spaß & gg!

Agenturen drängen Spieler zu Wechsel?

Kukinews berichtet außerdem, dass alle Spieler zunächst bleiben wollten und bereits Verhandlungen geführt hatten. Kurz vor Abschluss soll es jedoch 'Zeka' gewesen sein oder dessen Agentur, die seinen Wert als Free Agent prüfen wollte. Die beiden verbliebenen Teammitglieder 'BeryL' und 'Psyonik' sind ihrerseits nun frei, haben aber noch keine neuen Teams angekündigt. Möglich, dass sie zu DRX zurückkehren.

Update: Und genau das tat zumindest einer von beiden. 'BeryL' erneuerte seinen Vertrag, während 'Psyonik' nach Amerika zu Team Liquid wechselte.

Es ist einleuchtend, dass Spieler nach einem WM-Titel mit Angeboten überhäuft werden und sich für das Beste entscheiden können. Dass jedoch alle die Mannschaft verlassen, ist zumindest ungewöhnlich, zwei davon auch noch zum Liga-Schlusslicht. Auch gilt jedoch: eSport-Karrieren währen mitunter kurz, es gilt also abzugreifen, was geht.

T1s 'Faker' obenauf bei Worlds 2022

'Faker' bleibt bei T1. Lance Skundrich/Riot Games

'Faker' verlängert mit T1

Im Zuge dessen sei noch vermeldet: Anders als zuletzt die Spekulationen lauteten, hat Vizeweltmeister und Superstar in League of Legends 'Faker' bei seinem Team T1 für drei Jahre verlängert. Eigentlich klar, denn der Spieler ist sogar Anteilseigner der Mannschaft. Mit DRX in alle Winde zerstreut wird er also im kommenden Herbst erneut antreten, um seinen vierten Titel zu holen.

Holm Kräusche

Recap zu Worlds