Europa League

Wegen Corona-Kontakt: Amiri in Quarantäne

Bayers Mittelfeldspieler fehlt gegen Glasgow und in möglichem Viertelfinale

Wegen Corona-Kontakt: Amiri in Quarantäne

Nadiem Amiri

Bayer Leverkusens Nadiem Amiri wird gegen die Glasgow Rangers und in einen möglichem Viertelfinale der Europa League fehlen. imago images

Amiri, der bei Bosz aufgrund seiner Vielseitigkeit diverse Positionen von der rechten defensiven Außenbahn über das defensive und offensive Mittelfeld bis hin zum verkappten Linksaußen gespielt hat, hatte eigenständig auf den Kontakt hingewiesen. Nach absolviertem Corona-Test, der keinen positiven Befund ergeben hatte, wäre eine Quarantäne von Amts wegen nicht vorgeschrieben gewesen. Dennoch habe sich der Klub dazu entschieden, Amiri umgehend von der Trainingsgruppe des Europa-League-Teilnehmers zu trennen.

Völler: "Nadiems Verhalten ist vorbildlich und wichtig"

Von den Bayer-Verantwortlichen erhielt Amiri öffentliches Lob für seinen verantwortungsvollen Umgang mit dem Corona-Kontakt. "Dieser Vorgang zeigt, dass unsere Hygiene-Maßnahmen greifen und die Spieler für die so bedeutsame Corona-Thematik sensibilisiert sind", ließ Geschäftsführer Rudi Völler verlauten, "Nadiems Verhalten ist vorbildlich und wichtig. Gerade wegen der derzeit wieder steigenden Infektionszahlen in Deutschland ist dies ein Beispiel für einen seriösen und verantwortungsvollen Umgang mit der Pandemie."

Zweiter "Ausfall" nach Paulinho

Aufgrund der vom Klub selbst auferlegten Maßnahme wird der 23-Jährige am Donnerstag im Rückspiel gegen die Glasgow Rangers (Hinspiel 3:1) fehlen. Sollte Bayer gegen die Schotten das Final-8-Turnier erreichen, das in Nordrhein-Westfalen (Spielorte: Köln, Düsseldorf Gelsenkirchen und Duisburg) ab dem kommenden Montag ausgetragen wird, würde Amiri demnach auch in einem möglichen Viertelfinale an eben jenem Montag nicht zur Verfügung stehen. Amiri ist nach dem Brasilianer Paulinho (Kreuzbandriss) der zweite Spieler auf den Bosz aufgrund gesundheitlicher Aspekte verzichten muss.

Stephan von Nocks

Rekordhalter in der Europa League: Wer fünfmal triumphierte, wer fünfmal traf