2. Bundesliga

Wegen hoher Geldstrafe: DFB verhandelt Rostocks Einspruch am 19. August

Für Hansa geht es um 137.925 Euro wegen Fanverhalten

Wegen hoher Geldstrafe: DFB verhandelt Rostocks Einspruch am 19. August

Fans des FC Hansa Rostock, hier gegen den HSV .

Fans des FC Hansa Rostock, hier gegen den HSV . IMAGO/Oliver Ruhnke

 Dies teilte der DFB am Dienstag mit.

Das Sportgericht hatte den Zweitligisten wegen sieben Fällen von ungebührlichen Verhaltens seiner Anhänger mit zwei Geldstrafen von insgesamt 137.925 Euro belegt.

Die Ostseestädter könnten davon bis zu 45.900 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, hieß es in der Mitteilung.

bst, sid

Albers fehlt noch ein Tor: Die Rekordtorschützen der aktuellen Zweitligisten