14:12 - 9. Spielminute

Gelbe Karte (Wegberg-Beeck)
Wilms
Wegberg-Beeck

14:25 - 22. Spielminute

Tor 0:1
Szeleschus
Wiedenbrück

14:30 - 27. Spielminute

Tor 1:1
Kleefisch
Elfmeter
Wegberg-Beeck

14:34 - 31. Spielminute

Spielerwechsel
Karahan
für Tuma
Wiedenbrück

14:42 - 39. Spielminute

Tor 2:1
Braun
Wegberg-Beeck

15:10 - 50. Spielminute

Spielerwechsel
Ohno
für Pesch
Wegberg-Beeck

15:19 - 59. Spielminute

Tor 2:2
Domröse
Wiedenbrück

15:23 - 63. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Wegberg-Beeck)
Schlosser
Wegberg-Beeck

15:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Aydinel
für Brosowski
Wiedenbrück

15:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
Kerkemeyer
für Friesen
Wiedenbrück

15:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Hasani
für Stromberg
Wegberg-Beeck

15:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel
Fensky
für Vinci
Wegberg-Beeck

15:31 - 71. Spielminute

Tor 2:3
Szeleschus
Wiedenbrück

15:35 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Wiedenbrück)
Kerkemeyer
Wiedenbrück

15:39 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Wiedenbrück)
Ali
Wiedenbrück

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Özer
für Geller
Wiedenbrück

15:40 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Kaptan
für Szeleschus
Wiedenbrück

WEG

WIE

Regionalliga West

Wegberger Hoffnung schwindet

SCW nach 3:2-Erfolg auf Rang 6

Wiedenbrück siegt nach Rückstand: Wegberger Hoffnung schwindet

Auch Keeper Ron Meyer (Archiv) konnte die erneute Niederlage des FC Wegberg-Beeck nicht verhindern.

Auch Keeper Ron Meyer (Archiv) konnte die erneute Niederlage des FC Wegberg-Beeck nicht verhindern. IMAGO/Fotostand

Mehr zur Regionalliga West

Nach dem Sieg des SV Lippstadt am Vortag stand der FC Wegberg-Beeck im Heimspiel gegen den formstarken SC Wiedenbrück zusätzlich unter Druck, doch bei der 2:3-Niederlage war nichts zu holen.

Die Gäste dominierten zu Beginn und hatten Chancen durch Brosowski, Tuma und Hüning, doch FCWB-Keeper Meyer war auf dem Posten. Nach 22 Minuten fiel dann aber doch die verdiente Führung für Wiedenbrück: Szeleschus brach durch und traf vor dem Tor zum 1:0.

Kleefisch und Braun erfolgreich

Das war der Weckruf für die Hausherren, die durch Pesch erstmals gefährlich wurden. Wenig später gab es nach einem Foul an Braun Elfmeter für Wegberg, den Kleefisch zum 1:1 verwandelte (27.). Und noch vor der Halbzeitpause war die Partie gedreht: Stromberg bediente Braun, der sich im Strafraum durchsetzte und die 2:1-Führung für die Gastgeber erzielte (38.).

Im zweiten Durchgang übernahmen dann die Gäste wieder das Kommando und kamen nach knapp einer Stunde zum Ausgleich: Meyer parierte zunächst einen Schuss, doch Domröse staubte im Fallen ab - 2:2 (58.). Der SCW blieb nun am Drücker und war zudem in Überzahl, nachdem Wegbergs Schlosser nach einem Foul die Ampelkarte gesehen hatte. Mit einem Mann mehr legten sich die Gäste den Gegner zurecht, Szeleschus traf so ziemlich freistehend zur 3:2-Führung (71.). Da Karahan vor Meyer die Entscheidung verpasste, hatten die Hausherren in der Nachspielzeit noch die Chance zum Ausgleich, doch Hasani und Fensky fehlten die entscheidenden Zentimeter.

Tore und Karten

0:1 Szeleschus (22')

1:1 Kleefisch (27')

mehr Infos
FC Wegberg-Beeck
Wegberg-Beeck

Meyer - Pesch , Torrens, M. Pluntke, Schlosser - Wilms , Stromberg , Abe, Vinci , Braun - Kleefisch

mehr Infos
SC Wiedenbrück
Wiedenbrück

Beermann - Ali , Hüning, Liehr, Amedick - Domröse , Geller , Brosowski - Tuma , Szeleschus , Friesen

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Thibaut Scheer Essen

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Waldstadion Beeck
Zuschauer 270
mehr Infos

So blieb es beim nicht unverdienten Sieg des SC Wiedenbrück, der damit bis auf Rang 6 der Tabelle vorstößt. Der FC Wegberg-Beeck bleibt auf Rang 16, das sicher rettende Ufer ist vier Spieltage vor Ende sieben Punkte entfernt.

30. Spieltag