Bundesliga

Offiziell: Luka Jovic per Leihe von Real Madrid zu Eintracht Frankfurt

Real verleiht Stürmer bis Sommer

Wechsel offiziell: Frankfurt holt Jovic zurück

Glücklich über seine Rückkehr: Luka Jovic.

Glücklich über seine Rückkehr: Luka Jovic. Eintracht Frankfurt

Im Sommer 2019 wechselte er für über 60 Millionen Euro und mit jeder Menge Vorschusslorbeeren nach Madrid, anderthalb Jahre später kehrt Luka Jovic zumindest für ein halbes Jahr zurück zu Eintracht Frankfurt in die Bundesliga. Die SGE einigte sich mit Real auf ein Leihgeschäft bis zum Sommer. Jovic erhält die Rückennummer neun.

"Luka hatte zuletzt keine leichte Zeit in Madrid. Für ihn ist es wichtig, wieder in die Spur zu kommen. Es war sein großer Wunsch, zur Eintracht zurückzukehren", kommentiert Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic und erklärt: "Luka kann die nächsten Monate nutzen, um in einem ihm vertrauten Umfeld zu alter Stärke zurückzufinden. Real Madrid weiß, dass er bei uns gut aufgehoben ist und sich hier weiterentwickeln kann. Und für uns ist klar, dass wir eine weitere hervorragende Option im Sturmzentrum haben."

In der spanischen Hauptstadt blieb der serbische Angreifer bisher weitestgehend glücklos und traf in gerade mal 32 Pflichtspielen zweimal. An Karim Benzema kam Jovic bisher nicht vorbei, dazu warfen ihn Verletzungen und eine Corona-Infektion immer wieder zurück.

DAZN - Best of

Jovics beste Szenen aus Madrid

alle Videos in der Übersicht

Nun soll er sich an alter Wirkungsstätte sein Selbstvertrauen zurückholen. Bei der Eintracht ist nach dem Wechsel von Bast Dost nach Brügge ein Platz im Angriff frei geworden, den Jovic neben Top-Torjäger André Silva einnehmen soll.

In seinen bisherigen 75 Pflichtspielen mit dem Adler auf der Brust traf Jovic 36-mal und bereitete neun Tore vor. Unvergessen bleibt sein Fünferpack gegen Fortuna Düsseldorf im Oktober 2018.

Da Jovic bereits an COVID-19 erkrankt war, ist er nach seiner Rückkehr nach Frankfurt nicht mehr quarantänepflichtig.

mkr/tru

Alle Bundesliga-Wintertransfers 2020/21