Regionalliga

Regionalliga Nordost, Wechsel in der Hauptstadt: Viktoria-Duo geht zum BAK

Drei Verlängerungen, zwei Abgänge in Moabit

Wechsel in der Hauptstadt: Viktoria-Duo geht zum BAK

Wechselt gemeinsam mit Mannschaftskollege Serkan Tokgöz zum BAK: Ozan Pekdemir.

Wechselt gemeinsam mit Mannschaftskollege Serkan Tokgöz zum BAK: Ozan Pekdemir. imago

Offensivmann Pekdemir spielte in der Jugend unter anderem für Hertha BSC und den Halleschen FC, bevor er über die Umwege Füchse Berlin und die zweite Mannschaft des Chemnitzer FC in die Regionalliga Nordost kam. Dort spielte der 25-Jährige zuletzt zwei Spielzeiten: zunächst für den FC Oberlausitz, dann für Viktoria Berlin. Insgesamt lief der rechte Außenbahnspieler in den beiden Jahren 60-mal in der Regionalliga auf und erzielte zehn Tore. Mit dem BAK fand Pekdemir nun seinen dritten Verein im dritten Jahr Regionalliga Nordost.

Der 19-jährige Tokgöz verbrachte seine gesamte fußballerische Karriere bislang in der Hauptstadt und spielte in der Jugend für Tasmania, Türkiyemspor und Viktoria Berlin. Bei letztgenanntem Verein schaffte er vor der Saison den Sprung in den Regionalliga-Kader und kam dort zu insgesamt 18 Einsätzen, zumeist als Einwechselspieler.

Spielersteckbrief Pekdemir
Pekdemir

Pekdemir Ozan

Spielersteckbrief Tokgöz
Tokgöz

Tokgöz Serkan

Berliner AK 07 - Vereinsdaten
Berliner AK 07

Gründungsdatum

15.12.1907

Vereinsfarben

Rot-Weiß

FC Viktoria 1889 Berlin - Vereinsdaten
FC Viktoria 1889 Berlin

Gründungsdatum

01.07.2013

Auch was das bereits in der letzten Saison aktive Personal angeht, traf der BAK Entscheidungen. Die auslaufenden Verträge von Torhüter Jakub Jakubov (28), Abwehrmann Florijon Belegu (24) sowie Angreifer Seref Özcan (21) wurden jeweils verlängert. Andor Bolyki (22) muss den Verein hingegen verlassen und Arthur Ekallé (20) schließt sich der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern an.

kon