Mehr eSport

We Are Football: Scouting wie die Profis leicht gemacht

So bekommt Ihr mit Scouting die besten Spieler

We Are Football: Scouting wie die Profis leicht gemacht

Um in WAF so erfolgreiches Scouting wie Sven Mislintat beim VfB Stuttgart zu betreiben, solltet Ihr unsere Tipps befolgen

Um in WAF so erfolgreiches Scouting wie Sven Mislintat beim VfB Stuttgart zu betreiben, solltet Ihr unsere Tipps befolgen kicker eSport

Silas Katompa Mvumpa von Paris FC, Sasa Kalajdzic von Admira Wacker oder Wataru Endo von VV St. Truiden. Der VfB Stuttgart ist momentan ein Paradebeispiel dafür, starke Talente in weniger bekannten Ligen und Mannschaften zu finden. Wenn Euer Team in We Are Football ähnliche Erfolge erzielen soll, müsst Ihr in euer Scouting investieren und die richtigen Strategien nutzen.

Die besten Mitarbeiter anheuern

Bevor Ihr als Manager irgendwelche Scouting-Aufträge veranlasst, braucht Ihr das richtige Team. Dies gilt eigentlich für jeden Bereich in We Are Football: Die richtigen Mitarbeiter anzuheuern, ist der Schlüssel zu besserer Arbeit.

Falls Ihr mit eurem Scouting unzufrieden seid, braucht Ihr einen neuen Abteilungsleiter. Dafür müsst Ihr in der Zentrale auf den Bereich "HR" gehen. Klickt dort auf euren Chefscout und wählt dann die Option "Neuen Mitarbeiter suchen". Im kommenden Termin seht Ihr dann eine Liste an Kandidaten, die wie auch die Fußballer in WAF eine Sternebewertung und bestimmte Attribute haben. Findet die passende Person und verhandelt um ihren Vertrag.

Natürlich macht ein Chefscout nicht alles allein. Eine hohe Anzahl an Scouts wird euch dabei helfen, Spieler schneller zu scouten. Um diese anzuheuern, müsst Ihr in der Zentrale zu der Abteilung "Transfers und Scouting" gehen. Dort seht Ihr am oberen Bildschirmrand die Option, Scouts einzustellen. Richtet euren Zielwert ein und die Scouts werden angeheuert. Achtet hier besonders darauf, dass Ihr genug Mitarbeiter habt, um die Auslastung so gering wie möglich zu halten.

Um Spieler zu scouten, habt Ihr zwei Möglichkeiten, die beide in "Transfers und Scouting" zu finden sind. Die erste Möglichkeit besteht darin, SpielerInnen von eigener Hand direkt scouten zu lassen. Dazu müsst Ihr im angesprochenen Menü auf die Option "Spieler(in) verpflichten/scouten" klicken. Diese Option seht Ihr auch jederzeit am unteren linken Bildschirmrand. Ein neues Menü erscheint, in dem Ihr eure Suchparameter einstellen könnt und eine Liste mit passenden SpielerInnen seht.

Diese Option ist besonders gut dafür geeignet, schnell Eure Wunschspieler zu finden. Ihr kriegt sofort eine Übersicht, wen Ihr verpflichten könntet. Besonders in eurer heimischen Liga oder in Ligen, mit denen Ihr vorher schon in Transfers und Scouting involviert wart, bekommt Ihr hier viele Optionen und Informationen auf einen Schlag.

: Macht euch mit diesem Menü vertraut. Hier werdet Ihr alle eure Scoutingaufträge steuern

Macht euch mit diesem Menü vertraut. Hier werdet Ihr alle eure Scoutingaufträge steuern kicker eSport

Scoutingaufträge

Die zweite Möglichkeit besteht darin, Scoutingaufträge zu starten. Dafür müsst Ihr in "Transfers und Scouting" runterscrollen und auf "Scoutingauftrag vergeben" klicken. Diese Option habt Ihr auch im Bildschirm "Wochenplanung". Hier könnt Ihr euren Scouts bestimmte Vorgaben für SpielerInnen geben, was Position, Stärke, Talent und mehr angeht. Diese geben Euch dann nach Ablauf der vorgegebenen Zeit eine Liste mit den besten KandidatInnen, die euren Vorgaben entsprechen. Gebt Ihr euren Scouts mehr Zeit, werden sie mehr und bessere Kandidaten finden. Der Scoutauftrag wird euch jedoch auch mehr Geld kosten.

Diese Möglichkeit des Scoutings ist besonders praktisch, um über euren Horizont hinaus nach SpielerInnen zu suchen. Außerdem nehmen Euch eure Mitarbeiter hier einen Großteil der Arbeit ab und finden in der Regel SpielerInnen, die Ihr gar nicht kennt. Nutzt diese Option also so oft wie möglich.

Achtet auf Scoutingfortschritt

Besonders SpielerInnen aus unbekannten Ligen oder Vereinen brauchen Zeit, um vollständig gescoutet zu werden. Und das ist sehr wichtig: Umso geringer der Scoutingfortschritt ist, desto weniger konkrete Informationen habt Ihr über die SpielerInnen. Die angegebenen Werte, wenn ihr einen Kicker zum ersten Mal auf dem Transfermarkt seht, sind Richtwerte. Das kann sogar den Stärkewert beeinflussen, den eure Neuverpflichtungen haben können. Beachtet also: Scoutet eure potenziellen neuen Spieler lang genug und lernt sie richtig kennen, bevor Ihr den Vertrag vorbereitet.

Dazu ist es wichtig, eure Scouts auf die SpielerInnen zu verteilen. Ihr könnt jedem Kandidaten mehrere Scouts zuteilen, was den Scoutingfortschritt beschleunigt. Auch hierfür ist es praktisch, viele Scouts an Bord zu haben. Denn wenn Ihr zu viele Scoutingaufträge für zu wenige Scouts einteilt, werden diese überlastet und liefern schlechtere Arbeit ab.

Befolgt diese Tipps und Strategien und Ihr werdet konstant neue Talente für eure Mannschaft finden. Scouting ist sehr wichtig in We Are Football und wenn Eure Karriere auf Jahre hinweg erfolgreich sein soll, dann solltet Ihr euch mit diesem Bereich unbedingt vertraut machen. Der nächste Einkauf aus der 2. Französischen Liga könnte nämlich euer nächster Hoffnungsträger werden, gutes Scouting sei Dank.

Weitere Gaming News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame

Faris Delalic