Premier League
Premier League Spielbericht
21:09 - 10. Spielminute

Tor 0:1
Aubameyang
Linksschuss
Arsenal

21:11 - 11. Spielminute

Rote Karte (Watford)
Deeney
Watford

22:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Özil
für Torreira
Arsenal

22:09 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Watford)
Capoue
Watford

22:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Guendouzi
für Mavropanos
Arsenal

22:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Success
für Kiko Femenia
Watford

22:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Maitland-Niles
für Ramsey
Arsenal

22:41 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Watford)
Hughes
Watford

22:42 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Watford)
Sema
für Masina
Watford

WAT

ARS

Premier League

Gunners gewinnen in Überzahl - "Auba" nutzt Geschenk

Gunners überwinden Auswärtsschwäche

Gunners gewinnen in Überzahl - "Auba" nutzt Geschenk

Nach Geschenk vom Gäste-Keeper: Aubameyang (m.) jubelt mit seinen Teamkollegen.

Nach Geschenk vom Gäste-Keeper: Aubameyang (m.) jubelt mit seinen Teamkollegen. imago

Die Marschroute der Gunners, bei denen Bernd Leno und Shkodran Mustafi in der Startelf standen, war klar: Lokalrivale Chelsea von den Champions-League-Plätzen verdrängen. Dafür musste ein Sieg her. Doch zu Beginn drückte Watford dem Spiel seinen Stempel auf. Mit sofortigem Anlaufen und frühem Pressing stoppten sie jeden Angriffsversuch des FC Arsenal frühzeitig. Ein Aussetzer von Foster brachte dann die Führung aus dem Nichts für die Londoner. Der Watford-Keeper schoss nach einem Rückpass Aubameyang aus kurzer Distanz an, der Ball flog vom linken Fuß des Stürmers direkt ins Tor - 0:1 (10.)!

Trotz Rückstand und Unterzahl bleibt Watford aktiver

Direkt nach Wiederanpfiff dezimierte sich der Gastgeber selbst. Kapitän Deeney traf in einem Laufduell Torreira mit dem Ellbogen - harte Entscheidung von Schiedsrichter Pawson, der direkt Rot zeigte (11.).

Arsenal zeigte sich nach der Führung sehr behäbig und auch fehleranfällig im Spielaufbau. Gleich zweimal konnten sich die Gunners bei ihrem Keeper Leno bedanken, der gegen Cathcart (20.) und Capoue (32.). glänzend klären konnte. Offensiv ging relativ wenig bei der Emery-Elf. Wenn, dann wurde es nur über die linke Seite gefährlich, Iwobi gab sich Mühe - Mkhitaryan auf dem rechten Flügel trat gar nicht in Erscheinung. Beide Teams nahmen bis zum Halbzeitpfiff das Tempo raus, es blieb beim 0:1 aus Watforder Sicht.

Arsenal kommt mit Druck aus der Pause

Der zweite Durchgang begann mit der Einwechslung von Ex-Nationalspieler Mesut Özil, der Torreira ersetzte. Der Wechsel belebte sofort die Offensive der Gunners, bei denen jetzt auch über die rechte Seite etwas ging. Ex-Dortmunder Mkhitaryan kam besser ins Spiel und auch selbst zum Abschluss (58.). Arsenal war zwar nun besser, doch auch Watford ließ sich nicht hängen. Die Hornets versuchten viel, Gray umkurvte nach einer schönen Kombination Leno, schloss ab, doch Maitland-Niles grätschte im letzten Moment dazwischen (80.). Die Unterzahl der Gastgeber machte sich über die gesamte Partie nicht unbedingt bemerkbar. Watford kam in der Schlussphase aber nicht mehr in gefährliche Abschlusssituationen, Arsenal spielte die Führung wenig souverän nach Hause.

Tore und Karten

0:1 Aubameyang (10', Linksschuss)

FC Watford
Watford

Foster - Janmaat , Kabasele , Cathcart - Kiko Femenia , Hughes , Capoue , Doucouré , Masina - Deeney , A. Gray

FC Arsenal
Arsenal

Leno - Mustafi , Mavropanos , Koscielny , Monreal - Torreira , G. Xhaka , Mkhitaryan , Ramsey , Iwobi - Aubameyang

Schiedsrichter-Team
Craig Pawson

Craig Pawson England

Spielinfo

Stadion

Vicarage Road

Zuschauer

20.480

Weiter geht es für Watford am Samstag (16 Uhr) bei Absteiger Huddersfield. Der FC Arsenal muss bereits am Donnerstag (21 Uhr, LIVE! auf kicker.de) in der Europa League auswärts beim SSC Neapel ran, das Hinspiel konnten die Gunners mit 2:0 für sich entscheiden .

mwo