Bundesliga

Was Svensson in beim FSV Mainz 05 Matarazzo in Stuttgart voraushat

Latza und Niakhaté polieren die Standard-Bilanz auf

Was Svensson in Mainz Matarazzo in Stuttgart voraushat

Der Mainzer Trainer Bo Svensson durfte seinen ersten Heimsieg bejubeln.

Der Mainzer Trainer Bo Svensson durfte seinen ersten Heimsieg bejubeln. imago images

Bis zum vergangenen Samstag gehörte Mainz zu den Mannschaften, die durch die Harmlosigkeit ihrer Standards auffielen. Dann trat Danny Latza einen Freistoß und eine Ecke so gut, dass daraus das 1:1 und das 2:2 entstanden, mit denen der Rückstand zweimal schnell egalisiert wurde. "Wir sind durch zwei Standards zurückgekommen", stellte Trainer Bo Svensson nach dem Doppelpack von Moussa Niakhaté fest.

Erstes Tor überhaupt nach einer Ecke

Für Mainz waren es die Standardtore Nummer vier und fünf. Damit ließ der FSV im Liga-Ranking Schalke 04 (4) und den FC Augsburg (3) hinter sich, das Schlusslicht bleibt Arminia Bielefeld (2). In der Hinrunde waren für Mainz lediglich zwei Foulelfmeter (Daniel Brosinski und Jean-Philippe Mateta) und ein Tor nach einer Freistoßflanke (Alexander Hack) notiert worden. Nach einer Ecke hatte das Team bis dato noch überhaupt nicht getroffen.

Bei der Ausführung fiel gegen Leipzig auf, dass die eigentlichen Standardschützen derzeit nicht auf dem Platz stehen. Daniel Brosinski fehlte wegen einer Knieverletzung, Kevin Stöger saß auf der Bank. Er war im Oktober unter anderem wegen seiner Standardqualitäten geholt worden, kommt aber bisher nur auf drei Startelfeinsätze.

Defensiv hat Mainz bei Standards Nachholbedarf

Luft nach oben hat Mainz auch bei den Defensivstandards, auch gegen Leipzig resultierte ein Gegentor aus einer Ecke. Es war bereits das vierte Gegentor, das sich die Rheinhessen auf diese Weise einfingen. Insgesamt werden zwölf FSV-Gegentore nach ruhenden Bällen notiert - eine schlechtere Bilanz weisen in der Liga nur noch Hertha BSC und Borussia Dortmund (je 13), der 1. FC Köln (14) und Schalke 04 (19) auf.

Michael Ebert

Alle Bundesliga-Wintertransfers 2020/21