Int. Fußball

La Liga: Warum der FC Getafe gegen Barça als "Fe C.F." antritt

Einmalige Aktion des La-Liga-Klubs am 6. Spieltag

Warum Getafe gegen Barça als "Fe C.F." antritt

Marc Cucurella und seine Teamkollegen vom FC Getafe spielen am Samstag unter verändertem Klubnamen.

Marc Cucurella und seine Teamkollegen vom FC Getafe spielen am Samstag unter verändertem Klubnamen. imago images

Wenn am Samstagabend um 21 Uhr im Coliseum Alfonso Perez der Anpfiff ertönt, dann steht dem FC Barcelona nicht der FC Getafe gegenüber. Also eigentlich natürlich schon. Doch die Hausherren tragen an diesem einen Abend einen anderen Namen - sie werden sich "Fe FC" nennen und dafür auch das Klublogo ändern.

Warum das alles? "Fe" ist das spanische Wort für "Glaube", die Aktion gilt den eigenen Fans, wie Getafe im Vorfeld erklärte. Der Klub aus der Madrider Vorstadt will seinen Anhängern inmitten der Corona-Pandemie Hoffnung geben, die Menschen in seinem Umfeld sensibilisieren und ermutigen zugleich angesichts der schwierigen Umstände, "die dieses Jahr 2020 für den Verein und für die Gesellschaft im Allgemeinen darstellt". (Geta)Fe-Geschäftsführer Clemente Villaverde unterstrich angesichts der Aktion, dass "Glaube das Einzige ist, was die Menschen nicht verlieren können".

FC Barcelona - Vereinsdaten
FC Barcelona

Gründungsdatum

29.11.1899

Vereinsfarben

Blau-Rot

FC Getafe - Vereinsdaten
FC Getafe

Gründungsdatum

01.08.1983

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Primera Division - 6. Spieltag
Primera Division - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
San Sebastian Real Sociedad San Sebastian
11
2
Villarreal FC Villarreal
11
3
Real Madrid Real Madrid
10

Rein sportlich gesehen heißt es an diesem 6. Spieltag Tabellensiebter gegen Tabellenfünfter. Sowohle Getafe als auch Barça haben sieben Zähler auf dem Konto, wobei die Katalanen erst drei Partien ausgetragen haben, die Hausherren bereits vier.

Lesen Sie auch:
Wenn Gehen im Training verboten ist: Der FC Getafe im Porträt

aho

Die internationalen Top-Transfers des Sommers