3. Liga
3. Liga Analyse
14:14 - 11. Spielminute

Tor 1:0
Verlaat
Rechtsschuss
Vorbereitung Martinovic
Waldhof

14:19 - 16. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Koglin
Magdeburg

14:23 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Donkor
Waldhof

14:24 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Ernst
Magdeburg

14:28 - 25. Spielminute

Tor 1:1
Obermair
Rechtsschuss
Vorbereitung Franzke
Magdeburg

14:30 - 27. Spielminute

Tor 2:1
Martinovic
Kopfball
Vorbereitung Costly
Waldhof

14:43 - 40. Spielminute

Tor 2:2
M. Seegert
Eigentor, Linksschuss
Vorbereitung L. Sliskovic
Magdeburg

15:07 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Ferati
Waldhof

15:18 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Steininger
für L. Sliskovic
Magdeburg

15:24 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Bittroff
für Ernst
Magdeburg

15:27 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Jacobsen
Magdeburg

15:33 - 72. Spielminute

Tor 3:2
Boyamba
Linksschuss
Waldhof

15:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Jurcher
für Martinovic
Waldhof

15:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Brünker
für Franzke
Magdeburg

15:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Gohlke
für M. Seegert
Waldhof

15:44 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Brünker
Magdeburg

15:45 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Hofrath
Waldhof

15:47 - 87. Spielminute

Tor 4:2
Jurcher
Rechtsschuss
Vorbereitung Ferati
Waldhof

15:54 - 90. + 3 Spielminute

Tor 5:2
Hofrath
Linksschuss
Waldhof

15:51 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
dos Santos
für Ferati
Waldhof

15:50 - 90. Spielminute

Rote Karte (Magdeburg)
Tob. Müller
Magdeburg

MAN

FCM

3. Liga

5:2! Waldhof besiegt FCM deutlich und feiert ersten Heimsieg

Müller sieht spät Rot

5:2! Waldhof besiegt FCM deutlich und feiert ersten Heimsieg

Der Torschütze zum 4:2: Gillian Timothy Jurcher.

Der Torschütze zum 4:2: Gillian Timothy Jurcher. imago images

Mannheims Trainer Patrick Glöckner nahm im Vergleich zur 0:2-Niederlage bei Bayern München II zwei Änderungen vor: Marx und Gouaida wurden durch Saghiri und Segert ersetzt.

Magdeburgs Coach Thomas Hoßmang verzichtete nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden auf Veränderungen.

Tore und Karten

1:0 Verlaat (11', Rechtsschuss, Martinovic)

1:1 Obermair (25', Rechtsschuss, Franzke)

2:1 Martinovic (27', Kopfball, Costly)

2:2 M. Seegert (40', Eigentor, Linksschuss, L. Sliskovic)

3:2 Boyamba (72', Linksschuss)

4:2 Jurcher (87', Rechtsschuss, Ferati)

5:2 Hofrath (90' +3, direkter Freistoß, Linksschuss)

Waldhof Mannheim
Waldhof

Bartels 3 - M. Seegert 3 , Verlaat 2,5 , Hofrath 3,5 - Christiansen 3,5, Saghiri 2,5, Costly 3, Donkor 3,5 , Ferati 3,5 , Boyamba 2,5 - Martinovic 2,5

1. FC Magdeburg
Magdeburg

M. Behrens 4,5 - Tob. Müller 3,5 , Koglin 3,5 , Burger 4 - Ernst 4 , Jacobsen 3 , A. Müller 3, Obermair 3 - Franzke 3 , L. Sliskovic 3,5 , Beck 4

Schiedsrichter-Team
Martin Speckner

Martin Speckner Schloßberg

2,5
Spielinfo

Stadion

Carl-Benz-Stadion

Der FCM erwischte den besseren Start und erspielte sich die besseren Chancen. Das Tor traf aber zunächst Waldhof: Nach einem präzisen Freistoß und der Vorlage von Martinovic musste Verlaat die Kugel nur noch irgendwie ins leere Tor befördern, da sich Behrens zuvor verschätzt hatte - 1:0 (11.). Die Elbstädter wussten allerdings mit dem Rückstand gut umzugehen und knüpften an ihren Offensivfußball an - mit Erfolg: Obermair wurde mustergültig von Franzke in Szene gesetzt, lief von links frei auf den Sechzehner zu und brachte die Kugel aus spitzen Winkel unter - 1:1 (25.).

Seegerts Eigentor bringt FCM zurück

Den direkten Konter hatte allerdings Martinovic parat, der kurze Zeit später sich im Kopfballduell gegen Ernst durchsetzte und die erneute Führung erzielte (27.). Mannheim gab allerdings ein zweites Mal die Führung leichtfertig aus der Hand: Seegert bekam den Schuss von Sliskovic unglücklich zwischen die Beine gespielt und beförderte die Kugel ins eigene Tor (40.). Mit einem 2:2 ging es in die Halbzeitpause.

3. Liga, 8. Spieltag

Der zweite Durchgang verlief ähnlich chancenreich, doch zunächst schnupperte Magdeburg am dritten Ausgleichstreffer, Burger und Steininger nutzten ihre Gelegenheiten aber nicht (55., 62.). Das rächte sich, denn von da an ging es nur noch in eine Richtung - und zwar in Richtung Behrens: Boyamba verwertete einen Querschläger per Volleyschuss und brachte die Kugel am linken Fünfmetereck aus spitzen Winkel unter - 3:2 (72.).

Hofraths krönender Abschluss

Die Mannschaft von Trainer Thomas Hoßmang zeigte keine Gegenwehr mehr, sondern musste noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen: Erst baute Jurcher nach guter Einzelleistung die Führung mit einem Flachschuss aus (87.), wenig später krönte Hofrath die Leistung seiner Mannschaft per direktem Freistoß und sorgte für den 5:2-Endstand (90. +3).

Zuvor hatte Müller nach einer Notbremse gegen Boyamba eine vertretbare Rote Karte kassiert (90.), weshalb der FCM sich im Hinblick auf die Partie am kommenden Samstag (14 Uhr) gegen Bayern München II zusätzlich geschwächt hat. Zur selben Zeit ist Mannheim zu Gast beim SV Meppen.