3. Liga
3. Liga Analyse
14:18 - 17. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Elva
für Preißinger
Ingolstadt

14:25 - 24. Spielminute

Tor 1:0
Garcia
Rechtsschuss
Vorbereitung Martinovic
Waldhof

14:36 - 35. Spielminute

Tor 2:0
Costly
Linksschuss
Vorbereitung Donkor
Waldhof

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Bilbija
für Kaya
Ingolstadt

15:13 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Heinloth
Ingolstadt

15:16 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Kutschke
Ingolstadt

15:19 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Bartels
Waldhof

15:22 - 63. Spielminute

Tor 3:0
Martinovic
Rechtsschuss
Vorbereitung Garcia
Waldhof

15:23 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Boyamba
für Martinovic
Waldhof

15:13 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Keller
Ingolstadt

15:36 - 78. Spielminute

Tor 3:1
Kutschke
Rechtsschuss
Vorbereitung Elva
Ingolstadt

15:41 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Elva
Ingolstadt

15:42 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Gohlke
für Garcia
Waldhof

15:48 - 89. Spielminute

Tor 4:1
Boyamba
Rechtsschuss
Vorbereitung Saghiri
Waldhof

15:49 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
dos Santos
für Ferati
Waldhof

MAN

FCI

3. Liga

Waldhof Mannheim-Ingolstadt 4:1 | "One Touch"-Vorarbeit gegen Schanzer

Ingolstadt wacht zu spät auf

Mit "One Touch"-Vorarbeit: Mannheim überrascht enttäuschende Schanzer

In der Ruhe liegt die Kraft: Mannheim jubelt über das 2:0 von Marcel Costly (2. v. l.).

In der Ruhe liegt die Kraft: Mannheim jubelt über das 2:0 von Marcel Costly (2. v. l.). imago images

Waldhof-Coach Patrick Glöckner nahm im Vergleich zum 5:2-Sieg gegen Magdeburg vor zwei Wochen lediglich eine Änderung vor. Im offensiven Mittelfeld startete Garcia anstelle von Boyamba.

Ingolstadts Trainer Tomas Oral schickte seine Mannschaft nach dem 4:1-Sieg gegen Wiesbaden ebenfalls mit nur einer Veränderung auf das Feld. Einzig Preißinger ersetzte den offensiveren Niskanen, der mit der finnischen Nationalmannschaft unterwegs ist.

3. Liga - Highlights by MagentaSport

1:4-Klatsche für Ingolstadt: Mannheim in Torlaune und mit "One Touch"

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

1:0 Garcia (24', Rechtsschuss, Martinovic)

2:0 Costly (35', Linksschuss, Donkor)

3:0 Martinovic (63', Rechtsschuss, Garcia)

3:1 Kutschke (78', Rechtsschuss, Elva)

4:1 Boyamba (89', Rechtsschuss, Saghiri)

Waldhof Mannheim
Waldhof

Bartels 2,5 - M. Seegert 3, Verlaat 2,5, Hofrath 3,5 - Costly 2,5 , Christiansen 2, Saghiri 2,5, Donkor 3, Garcia 2 , Ferati 3,5 - Martinovic 2,5

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

Buntic 3 - Heinloth 3,5 , Antonitsch 3,5, Paulsen 3, D. Franke 4 - Keller 3,5 , Preißinger , M. Stendera 3, Gaus 3 - Kaya 4 , Kutschke 3

Schiedsrichter-Team
Patrick Hanslbauer

Patrick Hanslbauer Altenberg

4
Spielinfo

Stadion

Carl-Benz-Stadion

Der FCI übernahm zu Beginn die Spielkontrolle, hatte mehr Ballbesitz, konnte sich allerdings nicht in aussichtsreiche Positionen spielen. Einzig nach ruhenden Bällen zeigten sich die Schanzer vor dem Mannheimer Tor. So kamen Paulsen (3.) und Stendera (23.) jeweils nach langen Einwürfen von Gaus zu jedoch ungefährlichen Abschlüssen.

Mannheim setzte nach einer Viertelstunde ein erstes Ausrufezeichen. Franke klärte einen Nachschuss von Ferati in höchster Not auf der Linie (15.). Keine zehn Minuten später zappelte die Kugel erstmals im Netz - Garcia vollstreckte nach klasse "One Touch"-Vorarbeit von Martinovic flach zur frühen Führung (24.). Doch der Waldhof ließ nicht nach. Nach einer halben Stunde versuchte es Martinovic selbst, scheiterte aber frei vor Buntic (30.).

Costly trifft zum verdienten 2:0

Der Keeper musste etwas später zum zweiten Mal hinter sich greifen. Bei einer flachen Donkor-Hereingabe von links schaltete Costly im Zentrum am schnellsten und vollstreckte ins rechte obere Eck zum 2:0 (35.). Bis zur Pause zog sich Mannheim etwas zurück. Aus den bisherigen Spielanteilen hatten die Baden so effizient geschöpft, dass sie den FCI etwas mehr kommen lassen konnten. Den Schanzern fiel allerdings überhaupt nichts Gefährliches ein, sodass es mit einer verdienten Führung in die Pause ging.

3. Liga, 10. Spieltag

Der zweite Durchgang begann mit einem ähnlichen Bild. Waldhof ließ den FCI machen, der wenige offensive Ideen hatte. Kurz nach der Pause gelang immerhin der erste Torschuss der Schanzer: Der zur Pause eingewechselte Bilbija schloss aus 15 Metern zu zentral ab, um Bartels zu überwinden (47.). Eine erste Ingolstädter Großchance gab es nach einer Stunde: Gaus lief nach einem langen Ball frei auf Bartels zu, legte uneigennützig auf Elva ab, der allerdings das leere Tor verfehlte (63.).

FCI geht "all in"

Besser machte es Martinovic. Der Mannheimer Angreifer vollstreckte nach einem Doppelpass mit Garcia halbhoch aus kurzer Distanz (63.). Das war offenbar der Weckruf für den FCI, der in der Folge ordentlich aufdrehte und die Kontrolle über die Partie übernahm. Paulsen traf aus dem Strafraumgetümmel die Latte (67.), Kutschke grätschte eine flache Hereingabe knapp neben den kurzen Pfosten (70.). Doch es fehlte der Anschlusstreffer für die Schanzer. Der gelang erst zwölf Minuten vor Schluss. Elva legte nach einem beeindruckenden Solo für Kutschke ab, der per Tunnel für den Ingolstädter Hoffnungsschimmer sorgte (78.).

Tomas Oral glaubte wohl noch an eine Rückkehr seiner Mannschaft und peitschte das Team nach vorne, das somit aufmachte und viel Platz für schnelle Gegenangriffe ließ. Die kamen über den eingewechselten Boyamba, der mehrmals kurz davor war, frei durch zu sein (86., 88.). Erst in der vorletzten Minute schickte Saghiri Boyamba perfekt, sodass der den herausgeeilten Buntic umlaufen und zur Entscheidung ins leere Tor einschieben konnte (89.). Der FCI verpasste damit den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz und muss nun abwarten, ob die Konkurrenz - teilweise in Nachholspielen - vorbeizieht.

Waldhof ist am nächsten Samstag (14 Uhr) in Zwickau zu Gast. Ingolstadt empfängt tags darauf (15 Uhr) den 1. FC Magdeburg.