Bundesliga

Schalke-Coach David Wagner: "Viel cooler geht es nicht"

Paciencia vor seinem Debüt für Schalke beim Triple-Gewinner

Wagner: "Viel cooler geht es nicht"

Freut sich auf die neue Bundesliga-Saison und das Auftaktspiel bei Triple-Sieger Bayern München: Schalke-Coach David Wagner.

Freut sich auf die neue Bundesliga-Saison und das Auftaktspiel bei Triple-Sieger Bayern München: Schalke-Coach David Wagner. imago images

Nach einer denkbar schwachen Vorsaison und 16 Partien am Stück ohne Sieg richtet S04-Coach David Wagner den Blick fest entschlossen nach vorn. "Wir sind voller Vorfreude, wir wollen loslegen", betont der Schalker Trainer. Vorbereitung sei ja ganz nett, so Wagner, "aber wir treffen auf die vermeintlich beste Mannschaft der Welt im Eröffnungsspiel. Viel cooler geht es nicht."

Schalke steht unter besonderer Beobachtung, Wagner selbst natürlich auch. Da scheint es wenig hilfreich, dass gleich zu Beginn drei Spieler fehlen, die gewiss zur Startelf gehört hätten. Kapitän Omar Mascarell steht erst seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining, für ihn kommt die Partie in München natürlich noch zu früh. Das gleiche gilt auch für Salif Sané, der erst seit Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainiert.

Zerschlagen haben sich indes auch die Hoffnungen auf einen Einsatz von Matija Nastasic, dessen Kopfverletzung aus dem Testspiel gegen Bochum offensichtlich doch eine längere Pause erfordert als gedacht. Erst Anfang nächster Woche werden nun die Fäden gezogen, dann soll der Innenverteidiger auch wieder ins Training einsteigen.

Keine Zuschauer: "Auch kein Riesenunterschied"

Dass beim Auftakt in München nun doch keine Zuschauer dabei sein werden, so Wagner, "ändert an der Situation überhaupt nichts. Ich hätte zwar lieber 7500 Zuschauer dabei gehabt, aber wenn wir jetzt ganz ohne spielen, ist das auch kein Riesenunterschied."

Ob er den Triple-Sieger nach ungewöhnlich kurzer Vorbereitung nun schon wieder voll auf der Höhe erwartet? "Keine Ahnung", sagt Wagner. "Das interessiert mich auch nicht so extrem. Beim Start ist schließlich noch keiner voll da, das wäre ja auch dämlich."

Das kicker-Sonderheft 2020/21 - Ab sofort im Handel

Stecktabelle, Spielplan-Poster, Interviews - Das Bundesliga-Sonderheft

alle Videos in der Übersicht

"Herzlichen Glückwunsch"

Ganz grundsätzlich habe er, als der Spielplan vorlag, zunächst gedacht: "Gleich im ersten Spiel gegen die Bayern, na, herzlichen Glückwunsch." Dennoch ist ihm dieses Treffen mit dem Champion zum Auftakt nun doch lieber als am 15. Spieltag.

Und Wagner verkündete sogleich, mit welcher Bereitschaft er seine Mannschaft am Freitag am Start erwartet, ungeachtet der schier endlosen Serie siegloser Partien in der vorigen Saison. "Wir gehen ganz frei an die Sache ran", verkündet Wagner. Jeder solle zudem sehen, "dass wir uns vorgenommen haben zu zeigen, dass wir besser Fußball spielen können als viele da draußen glauben".

Goncalo Paciencia ist von Frankfurt zu Schalke gewechselt.

Könnte direkt durchstarten für S04: Stürmer, Neuzugang und Ex-Frankfurter Goncalo Paciencia. imago images

Die Abwehr muss Wagner in München dabei aber auf jeden Fall umformieren. Gut möglich allerdings, dass ein neuer Stürmer erstmals im Schalke-Trikot auftaucht. Goncalo Paciencia, Leihgabe von Eintracht Frankfurt, stieß zwar erst spät zum S04-Kader und absolvierte erst drei Trainingstage mit seinen neuen Kollegen. Ist er dennoch bereit für München? "Kein Problem", findet Wagner. "Er kennt die Liga, er ist voll im Saft - und Integration geht am besten, wenn einer bei der Mannschaft ist und mitspielt."

Oliver Bitter

Das sind die Gewinner der Vorbereitung