Auto

VW Taigo: Schräger Bruder für den T-Cross

Marktstart Ende 2021 - Einstiegspreis unter 20.000 Euro

VW Taigo: Schräger Bruder für den T-Cross

Schicke Schräge: So kommt der Taigo nach Europa.

Schicke Schräge: So kommt der Taigo nach Europa. ampnet/VW

Auf dem brasilianischen und dem argentinischen Markt kennt man ihn schon, dort heißt er Nivus. Jetzt bringt ihn VW auch nach Europa, allerdings nicht, ohne ihn vorher umzutaufen. Der Grund ist im neuen Anfangsbuchstaben zu suchen: Das "T" ordnet den Neuen der SUV- bzw. Crossover-Palette des Hauses zu, die bekanntlich aus Touareg, Tiguan, T-Roc und dem T-Cross besteht. Als coupéhaft-sportlicher Bruder des T-Cross ist der Taigo denn auch zu begreifen.

Längenvorsprung für den Lifestyler

Beide Modelle basieren auf der Kleinwagenplattform MQB-A0 des Volkswagen-Konzerns und sind letztlich vom Polo abgeleitet. Mit 4,27 Metern Länge streckt sich der Taigo aber über den T-Cross (4,11 Meter) und sogar über den T-Roc (4,24 Meter) eine Ecke hinaus. In den Kofferraum passen 438 Liter, anders als beim T-Cross wird es jedoch keine verschiebbare Rücksitzbank und somit weniger Variabilität geben.

VW Taigo

Optische Charakteristika: Schwarze Radhausverblendungen, bullige Front. VW

In anderer Hinsicht sind sich T-Cross und Taigo aber einig: Allradantrieb ist nicht vorgesehen, die Antriebskräfte werden ausschließlich auf die Vorderräder übertragen. Generiert wird die Power von einem Einliter-Dreizylinder-TSI-Benziner, der in den Leistungsstufen 70 kW/95 PS, 81 kW/110 PS und 110 kW/150 PS zur Verfügung steht. Einem rein batterieelektrischen Modell hat VW eine Absage erteilt.

Gegen Aufpreis teilautonom

Die vier Ausstattungslinien heißen Taigo, Life, Style und R-Line, das Basis-Level umfasst unter anderem LED-Scheinwerfer und Digital-Cockpit. Die Besser-Varianten machen sich beispielsweise Matrix-Scheinwerfer zu eigen, dem Aufpreis-Programm lassen sich Details wie Parkautomatik oder teilautonome Fahrfunktionen entnehmen.

Wie der Polo läuft der Taigo im spanischen Pamplona vom Band. Preislich soll er unter 20.000 Euro starten.

ule