Tennis

Vorjahresfinalist Berrettini positiv getestet - Randnotiz mit Brisanz

Italiener galt als einer der Favoriten auf den Titel

Vorjahresfinalist Berrettini positiv getestet - Randnotiz mit Brisanz

Kann nicht in Wimbledon starten: Matteo Berrettini.

Kann nicht in Wimbledon starten: Matteo Berrettini. Getty Images

Der 26-jährige Italiener ist nach dem Kroaten Marin Cilic der zweite prominente Corona-Fall an der Church Road. Vor seinem Auftaktmatch am Dienstag gegen den Chilenen Cristian Garin gab Berrettini den positiven Test via Instagram bekannt.

Sein Herz sei gebrochen, schrieb Berrettini, der nach den Titeln in Stuttgart und im Londoner Queen's Club als einer der Favoriten im All England Club galt.

"Ich hatte Grippesymptome und war in den vergangenen Tagen isoliert", sagte er: "Der Traum ist für dieses Jahr vorbei, aber ich werde stärker zurückkommen."

Eine Randnotiz mit Brisanz

Eine Randnotiz, die eine gewissen Brisanz birgt: Der Kroate Cilic hatte in Wimbledon mit dem an Position eins gesetzten Novak Djokovic trainiert, Berrettini bereitete sich mit dem an Position zwei gesetzten Rafael Nadal auf das Grand-Slam-Turnier vor.

bst