eFootball

Von Party-Zocker bis eSportler - Die FIFA 22-Gesamteinschätzung

Neuer EA-Ableger im kicker eSport-Test

Von Party-Zocker bis eSportler - Die FIFA 22-Gesamteinschätzung

Harte Zweikämpfe fühlen sich an der Next Gen-Konsole auch wie solche an.

Harte Zweikämpfe fühlen sich an der Next Gen-Konsole auch wie solche an. kicker eSport

Eigentlich bedarf es für FIFA 22 zweier Reviews - eins für den Last Gen-Ableger und zusätzlich einen Test für die Next Gen-Konsolen, also PlayStation 5 und Xbox Series X|S. Während sich Spieler an den alten Konsolen und am PC, der von EA seit Jahren stiefmütterlich behandelt wird, in der ersten Partie vermutlich nicht sicher sind, ob sie aus Versehen doch noch mal FIFA 21 gestartet haben, erhalten die neuen Flaggschiffe von Sony und Microsoft eine echte "Next Gen-Erfahrung". Zumindest optisch.

Next Gen-Grafik bereitet Freude

Die Spieler sehen gut aus, die Animationen realistisch, der Ball fliegt wie ein richtiger Ball und auch die Zweikämpfe wirken wie auf dem echten Rasen. Rein optisch ist es EA SPORTS gelungen, FIFA 22 auf ein Next Gen-Level zu heben - allerdings eben nur auf den neuen Konsolen. Alle weiteren Ableger müssen sich mit einem "getarnten FIFA 21" begnügen.

FIFA erscheint und kicker eSport testet ausführlich

Besonders erfreulich am Gameplay: Torhüter erledigen plötzlich ihren Job! An manchen Stellen tatsächlich etwas zu gut, doch die Spieler werden Mittel und Wege finden, die Schlussmänner zu überwinden.

Allgemein scheinen die Partien schwerer zu sein, was aber auch an der Eingewöhnungsphase nach zahlreichen Last Gen-Jahren liegen könnte. Die Akteure und ihren Bewegungen fühlen sich deutlich träger an, ob das gefällt, ist selbstredend Geschmackssache.

FIFA 22 Gefuhl Test Menu

Das Hauptmenü ist dem Stil von FIFA 21 angepasst - wohl zu viel für die Xbox One. kicker eSport

Klassische Menüführung überfordert Xbox One

Apropos träge: Die Xbox One hat im Hauptmenü von Ultimate Team merkliche Probleme, die Ansichten flüssig zu laden. Ärgerliche Wartezeiten im eigentlich kaum überarbeiteten Layout sind die Folge.

Dafür öffnen sich die Fenster an den Next Gen-Konsolen umso schneller, auch die Partien starten innerhalb weniger Sekunden. Besitzer der neuwertigen Ableger sollten entsprechend eine Menge Freude an der Navigation durch FIFA 22 haben, die als flüssigste der kompletten EA-Reihe bezeichnet werden kann.

Ultimate Team mit Update für FUT Champions

FUT Champions wird fortan aufgeteilt in die Champions Play-offs unter der Woche und Champions Finals am Wochenende mit 20 Partien, was den Kalender der FUT-Spieler merklich entzerrt. Bessere Pack-Wahrscheinlichkeiten und stärkere Rewards sorgen dafür, dass sich investierte Münzen und Spielzeit deutlich lohnenswerter anfühlen. Die Freundschaftsspiele bieten zudem eine Gelegenheit, gemeinsam vor einem Fernseher mit bis zu vier Leute einen launigen FIFA-Abend zu erleben.

Couch Gaming: VOLTA ist der Party-Modus

Doch nicht nur die FUT-Freundschaftsspiele eignen sich für Gesellschaft, der VOLTA-Modus wird um Arcade-Games erweitert. Dabei werden sich viele Zocker mit Minispielen wie "Mauerbolzen" oder "Völkerball" in ihre Jugend zurückversetzt fühlen. Eine kurzweilige Unterhaltung, die vor allem in der fußballaffinen Gemeinschaft zum Tragen kommt.

FIFA 22 Gefuhl Test Volta

Der VOLTA-Modus eignet sich optimal für launige Abende mit Freunden kicker eSport

Pro Clubs und Karrieremodus als Konstanten

Im Karrieremodus bietet Create-a-Club die Möglichkeit, einen eigenen Verein zu erstellen. Nett sind die Optionen zu Beginn zwar, anschließend verfallen wir jedoch schnell dem "Karrieremodus-Trott", der früh droht, eintönig zu werden.

Freunde des Pro Club-Modus finden sich in ihrer altbekannten Umgebung wieder - falls gewünscht in FIFA 22 auch als Frau. Einen WM-Modus gibt es übrigens nicht.

Fazit

FIFA 22 bietet sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für echte Gamer zahlreiche Optionen und Modi: ob Party-Abend, langfristige Karriereförderung oder intensiver Champions-Schlagabtausch. Dass sich das Spiel dabei auf den Next Gen-Konsolen selbst in der Menüführung derart viel besser anfühlt, ist zwar etwas überraschend, auf lange Sicht aber dennoch konsequent.

Die ganz großen Neuerungen bleiben aus, eher setzt EA auf Altbewährtes. Und obgleich das Potenzial der Next Gen-Konsolen mit Sicherheit noch nicht vollends ausgeschöpft ist, bewegt sich die FIFA-Reihe mit Blick auf Gameplay und Grafik hier eindeutig in die richtige Richtung. Wer das neue eFootball 2022 von Konami bereits getestet hat, das am 30. September veröffentlicht wurde, weiß ohnehin, dass FIFA vorerst wohl ohne nennenswerten Konkurrenten bleiben wird.

Weitere Gaming News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame.

Alexander Maier

Thema

Alles rund um FIFA 22

zum Thema
  • FIFA 22. Gerüchte, Infos, Leaks, Veröffentlichungen von EA: Das alles findet Ihr hier.