Regionalliga

Vollmerhausen erwartet "Duell auf Augenhöhe"

Wuppertal zum Duell der Neulinge in Bonn zu Gast

Vollmerhausen erwartet "Duell auf Augenhöhe"

Erwartet am Samstag eine enge Partie: Wuppertals Trainer Stefan Vollmerhausen.

Erwartet am Samstag eine enge Partie: Wuppertals Trainer Stefan Vollmerhausen. imago

Bonn werde mit breiter Brust antreten, ist sich Vollmerhausen auf der Pressekonferenz vor der Begegnung sicher. Der Aufsteiger konnte nach einer Schwächephase mit sechs Spielen in Folge ohne Sieg zuletzt zweimal gewinnen - unter anderem bei Spitzenreiter Mönchengladbach II (2:1).

Wuppertal auswärts noch ungeschlagen

Allerdings, so der WSV-Coach, gebe es keinen Grund, warum seine Mannschaft nicht auch mit Selbstvertrauen in die Partie gehen sollte. Auch wenn es zuletzt zwei Remis gab, ist Wuppertal seit mittlerweile sechs Ligaspielen ungeschlagen. Auswärts hat seine Elf noch kein Spiel verloren - "das soll auch so bleiben", so Vollmerhausen.

Spielersteckbrief M'Bengue
M'Bengue

M'Bengue Babacar

Trainersteckbrief Vollmerhausen
Vollmerhausen

Vollmerhausen Stefan

Wuppertaler SV - Vereinsdaten
Wuppertaler SV

Gründungsdatum

08.07.1954

Vereinsfarben

Rot-Blau

Regionalliga West - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bor. Mönchengladbach II Bor. Mönchengladbach II
33
2
FC Viktoria Köln FC Viktoria Köln
32
3
Borussia Dortmund II Borussia Dortmund II
30

Parallelen zwischend den Aufsteigern

Zum kommenden Gegner sieht er einige Parallelen. Abgesehen davon, dass im Sommer beide gemeinsam aus der Oberliga aufgestiegen sind, sieht er auch spielerische Gemeinsamkeiten. "Sie treten ähnlich auf, versuchen, sehr schnell umzuschalten - das machen sie sogar besser als wir", analysiert der SVW-Coach. Auch der Bonner SC steht bisher sehr gut da, rangiert mit nur drei Zählern weniger als Wuppertal auf Platz sechs. "Das wird ein interessantes Duell auf Augenhöhe", freut sich Vollmerhausen.

Sonderlob für Reservist M'Bengue

Ein Sonderlob hat der Trainer für Babacar M’Bengue parat. Dem Innenverteidiger, bisher nur mit drei Kurzeinsätzen in dieser Saison, gelang im letzten Spiel gegen Wiedenbrück (1:1) kurz nach seiner Einwechslung der erlösende Ausgleich. "Er ist auf einem aufsteigenden Ast, das Tor hat mich unheimlich gefreut für ihn", sagte Vollmerhausen. M’Bengue gehe mit seiner Situation als Reservist sehr professionell um. "Das ist ein toller Junge."

Das Innenverteidiger-Duo mit Tristan Duschke und Peter Schmetz wird er deswegen allerdings nicht sprengen. Definitiv nicht zur Verfügung stehen Davide Leikauf und Ercan Aydogmus (Gürtelrose). Gaetano Manno ist nach grippalem Infekt hingegen eine Option. Silvio Pagano könnte nach seiner Verletzungspause eine Chance von Beginn an erhalten.

kon