eFootball

Virtuelle Königsklasse in FIFA 21

eChampions League vor dem Auftakt der K.o.-Runde

Virtuelle Königsklasse in FIFA 21

Am 1. Mai wird die K.o.-Runde der eChampions League angepfiffen.

Am 1. Mai wird die K.o.-Runde der eChampions League angepfiffen. EA Sports

Im Mai 2019 hatte Christopher 'NYC Chris' Holly die eChampions League-Premiere für sich entschieden, im August 2020 stieg Donovan 'Tekkz' Hunt beim eChampions League Invitational auf das Siegertreppchen. Die 32 erfolgreichsten Spieler der abgeschlossenen Qualifikationsphase wollen es den beiden bisherigen Champions nun bei der dritten Auflage nachmachen. Sie stehen nach dem Vorentscheid vor der nächsten großen Hürde: der K.o.-Runde.

Ein Turniersieg wird angesichts des hochklassigen Teilnehmerfelds kein leichtes Unterfangen. Ein jeder der Anwärter zog über den Qualifier im Februar in die Runde der letzten 32 ein. Zunächst spielten die FUT-Champions-verifizierten europäischen Spieler im K.o.-Format solange gegeneinander, bis letztlich nur noch 64 Teilnehmer verblieben. Diese trafen daraufhin am 13. und 14. Februar auf 160 eingeladene Profis - die jeweils 64 bestplatzierten Europäer der FIFA 19 und FIFA 20 Global Series sowie die stärksten 32 in FIFA 21.

280.000 US-Dollar und zwei deutsche Teilnehmer

Am kommenden Wochenende, etwas mehr als zwei Monate später, steht die Knockout-Stage auf dem Programm. Allein sechs Spanier mischen mit, aber mit Felix 'FLEXXOOO' Günther von SK Gaming und VfL Wolfsburg-Profi Benedikt 'BeneCR7x' Bauer greifen auch zwei deutsche Vertreter nach dem virtuellen Henkelpott. Letzterer kann es laut seinen jüngsten Twitter-Beiträgen kaum erwarten, sich in den entscheidenden Runden der Königsklasse zu beweisen. Zumal der prestigeträchtige europäische Wettbewerb mit immerhin 280.000 US-Dollar dotiert ist. Welchen Anteil des Preisgelds der Sieger erhält, wurde noch nicht konkretisiert. Zuletzt brachte der Titelgewinn aber 100.000 US-Dollar ein.

Fest steht hingegen: Am Samstag und Sonntag werden von den 32 FIFA-Profis nur acht über das Double-Elimination-Bracket ihr Ticket für die Finalrunde lösen, ehe am 28. Mai der Sieger gekürt wird. Die Partien der K.o.-Phase der eChampions League überträgt der Veranstalter am 1. und 2. Mai sowohl auf Twitch als auch auf YouTube. Der Startschuss fällt um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Lars Becker

Ein echter Hingucker mit bestechender Effektivität

FIFA 21: Der Advanced Rainbow

alle Videos in der Übersicht