2. Bundesliga

Schalkes Vindheim "will gegen Bayern und Dortmund spielen"

Norweger mit Tor und Vorlage gegen Aue

Vindheim nach Traumdebüt für Schalke: "Ich will gegen Bayern und Dortmund spielen"

Hatte bei seinem Schalke-Debüt allen Grund zum Jubeln, will aber noch mehr: Andreas Vindheim.

Hatte bei seinem Schalke-Debüt allen Grund zum Jubeln, will aber noch mehr: Andreas Vindheim. picture alliance / Tim Rehbein/RHR-FOTO

Die Freude über das eindeutige Spiel und die persönliche Leistung waren Schalkes Winterneuzugang Andreas Vindheim nach dem 5:0-Kantersieg in Aue deutlich anzumerken. "Ich hätte mir keinen besseren Start erträumen können", fasste der Außenbahnspieler nach Abpfiff bei "Sport1" zusammen. Neben einem direkten Assist und einem eigenen Treffer hatte der 26-Jährige auch bei zwei weiteren Treffern entscheidend die Füße im Spiel. Sein eigenes Tor war dabei aber gar nicht geplant: "Eigentlich wollte ich auf Rodrigo (Zalazar, Anm. d. Red.) querlegen, aber mein Kontakt war so schwach, dass ich den Ball selbst im Netz unterbringen musste." 

Vindheim: "Haben alles, was es zum Aufstieg braucht"

Bezogen auf die sportliche Perspektive seines neuen Teams hat der ehemalige Akteur Sparta Prags klare Vorstellungen: "Ich will gegen Bayern und Dortmund spielen", bringt er seinen Plan auf den Punkt. Für ihn gehört Schalke in die Bundesliga und "hat alles, was es zum Aufstieg braucht". Dieser sei "die Ambition des Vereins, die Ambition der Mannschaft und meine Ambition". 

Lob gab es für den Debütanten auch von Trainer Dimitrios Grammozis: "Es ist schön, dass er sich mit einem Tor im ersten Einsatz belohnt hat. Man hat gesehen, dass seine Flanken wichtig waren." Besonders diese seien auch in der Zukunft bedeutsam. Schließlich gäben sie Schalke "mehr Spielraum in der Offensive". Profitieren könnte auch Thomas Ouwejan, zu dem es "einfach den Gegenpol" Vindheim brauch, wie der Schalker Coach gegenüber "Sky" befand. 

Zu einem möglichen Aufstieg äußerte er sich jedoch nicht. So auch Rouven Schröder, der Vindheim einen "grandiosen Auftakt" attestierte. Insgeheim werden beide aber sicherlich darauf hoffen, dass sich Vindheims Pläne verwirklichen lassen. Anders als vor seinem Debüt-Treffer. 

kon

Das sind die Winter-Neuzugänge in der 2. Liga