21:06 - 6. Spielminute

Tor 0:1
Marcos Alonso
Linksschuss
Vorbereitung Ansu Fati
Barcelona

21:41 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Gavi
Barcelona

21:43 - 44. Spielminute

Tor 0:2
Ferran Torres
Rechtsschuss
Vorbereitung Jordi Alba
Barcelona

22:03 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Pilsen)
N’Diaye
Vikt. Pilsen

22:06 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Pablo Torre
Barcelona

22:07 - 51. Spielminute

Tor 1:2
Chory
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Chory
Vikt. Pilsen

22:09 - 54. Spielminute

Tor 1:3
Ferran Torres
Rechtsschuss
Vorbereitung Raphinha
Barcelona

22:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Balde
für Jordi Alba
Barcelona

22:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Havel
für Jemelka
Vikt. Pilsen

22:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Bucha
für N’Diaye
Vikt. Pilsen

22:19 - 63. Spielminute

Tor 2:3
Chory
Kopfball
Vorbereitung Vlkanova
Vikt. Pilsen

22:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Casado
für Kessié
Barcelona

22:30 - 75. Spielminute

Tor 2:4
Pablo Torre
Linksschuss
Vorbereitung Raphinha
Barcelona

22:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Sanz
für Pablo Torre
Barcelona

22:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Dembelé
für Raphinha
Barcelona

22:35 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Cermak
für Kalvach
Vikt. Pilsen

22:35 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Bassey
für Chory
Vikt. Pilsen

22:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Pilsen)
Kronus
für Pilar
Vikt. Pilsen

22:48 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Ferran Torres
Barcelona

PIL

BAR

Champions League

FC Barcelona 4:2 vs. Viktoria Pilsen - Sieg zum CL-Abschied

Viktoria scheidet nach dem 2:4 ohne Punkt aus

Doppelpack Ferran Torres: Barça verabschiedet sich mit Sieg in Pilsen

Komm, juble mit uns: Die Spieler des FC Barcelona freuen sich mit Ferran Torres (li.) über dessen Tor zum 2:0.

Komm, juble mit uns: Die Spieler des FC Barcelona freuen sich mit Ferran Torres (li.) über dessen Tor zum 2:0. IMAGO/CTK Photo

Pilsen-Coach Michal Bilek wechselte nach dem 3:0-Auswärtssieg beim FC Zlin zweimal, Holik und N'Diaye starteten für Havel und Bucha (Bank).

Barcelonas Trainer Xavi rotierte ordentlich durch: Im Vergleich zum späten 1:0-Erfolg beim FC Valencia begannen einzig Jordi Alba und Ansu Fati erneut. Ter Stegen saß nur auf der Bank, Inaki Pena hütete das Tor und feierte ebenso wie Pablo Torre sein Startelf-Debüt für Barça. Busquets (Gelbsperre) oder auch Lewandowski fehlten im Kader.

Marcos Alonso trifft mit Einsatz zur Führung

Trotz zahlreicher Wechsel übernahmen die Katalanen in ihrem letzten Champions-League-Spiel dieser Saison sofort das Kommando, Ferran Torres verpasste die Führung nur knapp (3.). Wenig später klingelte es: Marcos Alonso grätschte die Kugel nach einer unglücklichen Aktion von Keeper Stanek aus nächster Nähe über die Linie (6.).

Barça dominierte die Anfangsphase und konnte zeitweise 85 Prozent Ballbesitz vorweisen. Dennoch hatten die Gäste Glück, dass es nicht plötzlich 1:1 stand: Chory traf per Kopf die Latte (21.). Auf der Gegenseite war Stanek nach Piqués Flatterschuss diesmal zur Stelle (24.).

Nach Pilsens Lattentreffer steht Ferran Torres richtig

Champions League, Gruppe C

Die erste Hälfte war auch sonst die der Torhüter, Inaki Pena hielt die Führung gegen Kalvach stark fest (30.), während die FCB-Defensive Lücken offenbarte und bei den Katalanen vorne immer weniger ging, es fehlte an Genauigkeit. Ferran Torres' 2:0 kurz vor der Pause war schmeichelhaft (44.).

Der FCB antwortet postwendend auf Chorys Elfmetertreffer

Nach Wiederanpfiff gelang Viktoria Pilsen der nicht unverdiente Anschlusstreffer: Chory trat nach einem Foul von Pablo Torre (50.) zum Elfmeter an und verwandelte (51.). Der FCB schien sich davon herausgefordert gefühlt zu haben, denn Ferran Torres schnürte nach einer schönen Einzelleistung umgehend das 3:1 und stellte den alten Abstand wieder her (54.).

Im Anschluss wirkte es so, als ob Barcelona wieder Ruhe ins Spiel gebracht hätte. Doch kurz nach Beginn der Ein-Stunden-Marke war die Abwehr der B-Elf wieder gefordert und hielt dem Druck nicht stand: Inaki Pena parierte zunächst stark gegen Vlkanova, weil Raphinha die Kugel im Aufbau verlor, kam Chory kurz darauf aber zum Kopfball und besorgte das 2:3 (63.).

Pablo Torre macht den Deckel drauf - nächster Aluminiumtreffer

Die Katalanen waren vom neuerlichen Anschlusstor Pilsens nicht geschockt, stattdessen bekamen sie mit Ballbesitz Ruhe ins Spiel. Mit Beginn der Schlussphase erzielte Pablo Torre sehenswert noch das 4:2 (75.), die Vorentscheidung. Pilsen gab sich nichtsdestotrotz nicht auf und wäre fast noch mal rangekommen: Jirkas wuchtiger Schuss ging ans Aluminium (83.).

Bis zum Schluss blieb Viktoria dran, doch es sollte nicht sein. Die Tschechen scheiden als punktloser Letzter mit 24 Gegentreffern aus, Barça muss im neuen Jahr in der Europa League ran.

Viktoria Pilsen empfängt am Samstag ab 18 Uhr Sparta Prag, später am Abend bekommt der FC Barcelona Besuch von UD Almeria (21 Uhr).