Regionalliga

Vier Spiele Sperre: Uerdingen muss auf Sierck verzichten

Nach Tätlichkeit in Homberg

Vier Spiele Sperre: Uerdingen muss auf Sierck verzichten

Flog beim FC Homburg vom Platz und wird dem KFC noch zwei weitere Spiele fehlen: Jesse Sierck (Mitte).

Flog beim FC Homburg vom Platz und wird dem KFC noch zwei weitere Spiele fehlen: Jesse Sierck (Mitte). imago images/Brauer-Fotoagentur

Nächster Rückschlag für den KFC Uerdingen: Wie die Krefelder am Donnerstag mitteilten, hat das Sportgericht des Westdeutschen Fußball-Verbandes Abwehrspieler Jesse Sierck nach dessen Platzverweis während des 1:1 beim FC Homberg eine Sperre über vier Spiele auferlegt. Der Innenverteidiger, der vor der Saison ablösefrei vom FSV Frankfurt gekommen war, zählt beim KFC zum erweiterten Stammpersonal und absolvierte bisher zehn Ligapartien in der laufenden Saison.

Das Tabellenschlusslicht der Regionalliga West, das seit acht Pflichtspielen auf einen Sieg wartet, kann in der letzten Partie des Jahren gegen den Bonner SC wieder auf seinen Defensivakteur zurückgreifen. Denn zwei der vier Partien saß Sierck bereits ab. Sowohl gegen Preußen Münster, als auch die Zweitvertretung des FC Schalke 04 stand er nicht im Spieltagskader von Alexander Voigt. 

kon