Bundesliga

Florian Wirtz begeistert weiter - Bier-Angebot von Hradecky

Leverkusens Teenager stellt nächsten Bundesligarekord auf

"Vielleicht trinkt er heute ein Bier mit mir": Wirtz begeistert weiter

Verzückte erneut die Leverkusener Fans: Florian Wirtz.

Verzückte erneut die Leverkusener Fans: Florian Wirtz. imago images/Horstmüller

So wirklich überrascht war Lukas Hradecky gar nicht, als er vom neuerlichen Bundesliga-Rekord von Florian Wirtz erfuhr. "Er schreibt wahrscheinlich Woche für Woche Geschichte", kommentierte der Finne bei "Sky" den neuerlichen Rekord des Offensivmanns, der beim 1:0 gegen Mainz im Alter von 18 Jahren und 145 Tagen sein zehntes Bundesligator erzielt hatte - kein anderer Spieler der Bundesligageschichte war beim Erreichen dieser Marke jünger. Zuvor gehörte der Rekord Lukas Podolski (18 Jahre, 353 Tage), der sein zehntes Tor für den 1. FC Köln im Mai 2004 erzielt hatte. Wirtz hatte da kurz zuvor seinen ersten Geburtstag gefeiert.

Mindestens ebenso bemerkenswert: Wirtz verbucht in der laufenden Saison alle 37 Minuten eine Torbeteiligung - Bestwert unter allen Spielern. Sein Siegtor gegen Mainz war bereits seine achter Scorerpunkt, nur Erling Haaland (elf) kommt auf mehr. Obwohl Wirtz nur in drei Spielen in der Startformation stand, liegt er damit beispielsweise vor Weltfußballer Robert Lewandowski (sieben).

Hradeckys Einladung an den "geilen Zocker"

"Er ist ein geiler Zocker", lobte Hradecky den Teenager, stellte aber auch klar: "Jetzt ist es wichtig, dass er am Boden bleibt in der Kabine. Er macht es aber überragend und arbeitet hart an sich." Um Wirtz die Bodenhaftung zu wahren, hat der Leverkusener Kapitän indes eine ganz eigene Methode. "Vielleicht trinkt er heute ein Bier mit mir", grinste der Keeper. "Er ist ja schon 18, das darf er."

Schon 18. Eine Formulierung, die man rund um Wirtz in letzter Zeit nicht allzu häufig hört.

mib

Wirtz hat den Rekord: Die jüngsten Bundesliga-Spieler mit zehn Toren