Amateure

Martin Röser kehrt zu Wormatia Worms zurück

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Süd

Viel Erfahrung für Worms: Martin Röser kehrt zur Wormatia zurück

Martin Röser kehrt zu Wormatia Worms zurück.

Martin Röser kehrt zu Wormatia Worms zurück. imago images/Christian Schroedter

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Süd

"Vor elf Jahren begann seine Profilaufbahn bei Wormatia und jetzt kommt er wieder zurück, ich finde das alleine ist eine tolle Geschichte", freut sich Worms sportliche Leiter Norbert Hess. Die Rede ist von Martin Röser, der 2010 vom Ludwigshafener SC zur Wormatia gewechselt war und sich in der Regionalliga zur festen Größe mauserte.

2014 versuchte er dann den Sprung in die 3. Liga zum SV Wehen Wiesbaden. Von Wiesbaden aus ging es zunächst einen Schritt zurück zu den Kickers Offenbach. 2016 nahm er den nächsten Anlauf in Liga 3 beim Hallenschen FC. Diesmal sollte er Fuß fassen. 2018 wechselte zum Karlsruher SC, mit dem er in die 2. Bundesliga aufstieg. Anschließend ging es für Röser weiter zum VfB Lübeck, von dem es ihn nun zurück nach Worms zieht.

"Wir haben ein eingespieltes und hervorragend aufgestelltes mehrheitlich junges Team mit tollem Charakter und Qualitäten. Deshalb ist es uns auch wichtig, dass Neuzugänge gut in dieses Gefüge passen. Bei Martin sind wir überzeugt davon, er wird die Mannschaft als erfahrener Mitspieler mit Führungsqualitäten weiterbringen", so Sportvorstand Ibrahim Kurt.

"Nach sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen freue ich mich, nach mehr als acht Jahren wieder zur Wormatia zurückzukehren", sagt Neuzugang Röser, und ergänzt. "Ich werde alles versuchen, um mit meiner Erfahrung der Mannschaft zu helfen, die Saisonziele zu erreichen."

In Deutschlands Unterhaus absolvierte der bald 31-Jährige sechs Partien, in Liga 3 waren es 120 Begegnungen. Hinzukommen etliche Einsätze in der Regionalliga und sechs im DFB-Pokal.

dw

Debüt mit teils erheblicher Verspätung: Diese Oberliga-Neuzugänge greifen 2021/22 an