Bundesliga

Videobeweis soll transparenter und präziser werden

DFL plant Neuerungen

Videobeweis soll transparenter und präziser werden

Soll reformiert werden: Der Videobeweis.

Soll reformiert werden: Der Videobeweis. imago

Im Wesentlichen sollen in der kommenden Saison zwei Dinge verbessert werden: Transparenz und Präzision. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der DFB befinden sich laut "Sport Bild" diesbezüglich in finalen Gesprächen.

Transparenter soll es werden, da es mehr Informationen für die Zuschauer im Stadion geben soll. Das könnte mithilfe von kurzen Textblöcken auf den Videowänden in den Stadien geschehen. Für die Zuschauer in den Bundesliga-Stadien wäre das ein Novum, da es das nicht gab - im Gegensatz zur WM in Russland, wo man gute Erfahrungen damit gesammelt hat, indem die Zuschauer informiert wurden.

Als neues Hilfsmittel für die Video-Assistenten im Kontrollzentrum in Köln sollen kalibrierte Abseitslinien kommen. Dadurch könnten Entscheidungen präziser getroffen werden. 2017/18 hatte es noch Probleme technischer Natur mit den kalibrierten Abseitslinien gegeben, sodass diese sehr schnell wieder abgeschafft worden waren.

Die DFL hatte bereits vor einiger Zeit erklärt, dass Verbesserungen, wenn möglich, zur neuen Saison eingeführt werden sollen.

drm