2. Bundesliga

VfB hat Sanogo an der Angel

Stuttgart vor der Verpflichtung eines weiteren Sechsers

VfB hat Sanogo an der Angel

Kommt als Rupp-Nachfolger ins Schwabenland: Sekou Sanogo von den Young Boys Bern.

Kommt als Rupp-Nachfolger ins Schwabenland: Sekou Sanogo von den Young Boys Bern. imago

Nach dem rechten Flügelmann Jean Zimmer, dem Innenverteidiger Marcin Kaminski und Stürmer Simon Terodde kommt mit dem Ivorer ein Mann fürs Mittelfeldzentrum. Sanogo ist auf der Sechs beheimatet, soll rund 1,5 Millionen Euro an Ablöse kosten und trifft beim VfB auf seinen Landsmann Serey Dié. Dessen Verbleib ist allerdings weiterhin unklar. Im Moment weilt er noch in der Elfenbeinküste.

Klarheit herrscht dagegen jetzt nach langem Hin und Her bei Lukas Rupp. Etwas über fünf Millionen Euro, die inklusive vereinbarter Bonuszahlungen auf rund sechs Millionen steigen dürften, kassieren die Schwaben für den Transfer des Mittelfeldspielers, dessen Vertrag beim VfB noch bis 2018 laufen würde. Damit erfüllt sich für den Mittelfeldspieler der Wunsch auch weiterhin erstklassig bleiben zu können.

George Moissidis