Bundesliga

VfB arbeitet an Verlängerung mit Matarazzo

Trainer lässt sich Ausstiegsklausel einbauen

VfB arbeitet an Verlängerung mit Matarazzo

Soll noch länger beim VfB Stuttgart bleiben: Pellegrino Matarazzo.

Soll noch länger beim VfB Stuttgart bleiben: Pellegrino Matarazzo. imago images

Auch wenn der VfB Stuttgart aus den letzten sieben Pflichtspielen nur einen Sieg mitnehmen konnte, zweifelt am Neckar niemand am Trainer. Deshalb wird hinter den Kulissen - kicker-Informationen decken sich mit einem Bericht der Bild - derzeit an einer Verlängerung des bis 2022 laufenden Vertrages gearbeitet.

Matarazzo soll am Neckar bis 2024 unterschreiben. Neben einer Gehaltserhöhung wird auch eine Ausstiegsklausel für das Jahr 2023 in das neue Arbeitspapier eingearbeitet werden. Es sind nur noch Details zu klären, sodass die Verlängerung bald schon offiziell werden könnte.

Der 43-Jährige hatte beim VfB im Dezember 2019 Tim Walter als Chefcoach beerbt. Zuletzt hatte er vor dem Zweitliga-Topspiel beim Hamburger SV im Mai 2020 seinen Vertrag verlängert - in einer Situation, als es sportlich nicht optimal lief.

tru/gem

So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer