Bundesliga

Ablösefrei: Niklas Stark wechselt von Berlin nach Bremen

Innenverteidiger kommt von Hertha BSC

Vertrag bis 2026: Stark wechselt ablösefrei nach Bremen

Verabschiedete sich nach dem erfolgreichen Relegations-Rückspiel von den Hertha-Fans: Niklas Stark.

Verabschiedete sich nach dem erfolgreichen Relegations-Rückspiel von den Hertha-Fans: Niklas Stark. IMAGO/Ulrich Hufnagel

Clemens Fritz freut sich über die Verpflichtung des 27-jährigen Neuzugangs: "Niklas war schon über einen längeren Zeitraum in unserem Blickfeld. Nun hat sich eine Möglichkeit ergeben, ihn von Werder zu überzeugen und ihn an die Weser zu holen. Mit seinen 200 Bundesliga-Spielen bringt er bereits reichlich Erfahrung mit, die er bei uns einbringen wird," wird der Leiter Profifußball & Scouting auf der Vereinswebsite zitiert.

200 Bundesligaspiele für die Hertha

Für die Berliner, denen er sich 2015 anschloss, absolvierte der Innenverteidiger 200 Bundesligaspiele (zwei Tore). Stark kann zudem auf zwei Einsätze bei der deutschen Nationalmannschaft zurückblicken.

Vertrag bis 2026

Stark kommt nach Vertragsende bei Hertha ablösefrei und erhält in Bremen nach kicker-Informationen einen Vierjahresvertrag.

"Ich freue mich, dass ich in Zukunft ein Teil dieses Vereins sein darf und möchte dazu beitragen, dass sich Werder wieder dauerhaft in der Bundesliga etabliert", geht Stark seine neue Herausforderung hochmotiviert an.

jch

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest