2. Bundesliga

Vertrag bis 2025: Paderborn verlängert mit Trainer Kwasniok

Ostwestfalen sorgen für Kontinuität

Vertrag bis 2025: Paderborn verlängert mit Trainer Kwasniok

Freut sich über seine Vertragsverlängerung: Paderborns Coach Lukas Kwasniok.

Freut sich über seine Vertragsverlängerung: Paderborns Coach Lukas Kwasniok. IMAGO/Zink

Kwasniok hatte das Traineramt bei den Ostwestfalen zur Saison 2021/22 übernommen, am Ende der Spielzeit stand Tabellenplatz 7 zu Buche. In dieser Saison spielt der SCP ganz oben mit und ist aktuell erster Verfolger von Spitzenreiter Hamburger SV. 

"Wir sind mit der sportlichen Entwicklung unserer Zweitliga-Mannschaft sehr zufrieden. Verein und Chef-Trainer passen sehr gut zusammen, was die jüngsten Ergebnisse eindrucksvoll zeigen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, dass wir uns mit Lukas Kwasniok zum jetzigen Zeitpunkt auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnten", wird Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth  auf der Website der Paderborner zitiert.

Auch Kwasniok, der mit seinem Team vor allem für Offensivfußball steht (Zeugnis davon liefern unter anderem bereits 25 erzielte Treffer), zeigt sich über die Vertragsverlängerung zufrieden: "Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohlgefühlt in Paderborn. Die sehr gute Stimmung im Verein und im Umfeld sowie die vor dieser Saison noch einmal verfeinerte Zusammenstellung der Mannschaft tragen zu den erfreulichen sportlichen Ergebnissen bei. Gern möchte ich meinen Weg in Paderborn fortsetzen und das Team kontinuierlich weiterentwickeln."

jch

Das sind die Trainer der Zweitligisten