Int. Fußball

Vertrag bis 2024: Lyon verpflichtet Pollersbeck

Torhüter verlässt den HSV nach drei Jahren

Vertrag bis 2024: Lyon verpflichtet Pollersbeck

Julian Pollersbeck

Julian Pollersbeck wechselt vom Hamburger SV zu Olympique Lyon. imago images

Als dritter Torwart eines Zweitligisten zum Champions-League-Halbfinalisten? Für Julian Pollersbeck hätte es wohl schlechter kommen können. Nach drei sehr durchwachsenen Jahren beim Hamburger SV wechselt der 26-Jährige zu Olympique Lyon. Beim französischen Erstligisten erhält der 26-Jährige einen Vierjahresvertrag. Die Verpflichtung ließ sich OL 250.000 Euro kosten, wie es in einer Mitteilung heißt.

Pollersbeck hatte beim HSV in der zurückliegenden Sommervorbereitung erneut den Kampf um die Stammposition im Tor verloren. Cheftrainer Daniel Thioune begründete die Entscheidung gegen den U-21-Europameister von 2017 unter anderem mit einer "gewissen Müdigkeit im Kopf". Daraufhin hatte sich Pollersbeck auf Vereinssuche begeben und vor wenigen Tagen den Medizincheck in Lyon absolviert. Allerdings dürfte es der gebürtige Burghauser schwer haben, an der gesetzten Nummer eins Anthony Lopes vorbeizukommen. Folglich bleibt ihm beim letztjährigen Siebten der Ligue 1 die Nummer 2, nachdem OL kürzlich Ciprian Tatarusanu an Milan abgegeben hatte.

Durchbruch beim FCK - Erstliga-Erfahrung in Hamburg

Pollersbeck war nach der Ausbildung bei seinem Heimatklub Wacker Burghausen 2013 zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt. Dort schaffte er in der Saison 2016/17 den Durchbruch in der 2. Bundesliga. Es folgte für dreieinhalb Millionen Euro der Schritt zum Hamburger SV, für den er zehn Erstliga-Einsätze absolvierte und auch den Gang in die 2. Liga mit antrat. Nach 31 Partien in der Saison 2018/19 verlor Pollersbeck jedoch seinen Stammplatz.

pau/mkr

Das kicker-Sonderheft 2020/21 - Ab sofort im Handel

Stecktabelle, Spielplan-Poster, Interviews - Das Bundesliga-Sonderheft

alle Videos in der Übersicht