Regionalliga

Verstärkungen für Rückrunde

Chemnitz: Einstelliger Tabellenplatz angepeilt

Verstärkungen für Rückrunde

Mike Baumann

Blickt optimistisch in die Zukunft: Kapitän Mike Baumann. imago

Mike Baumann schaute bei der Partie auf Kunstrasen in Gelenau nur zu. Der baumlange Kapitän hat noch Trainingsrückstände. Seine Muskelprobleme im Oberschenkel entpuppten sich als Nervenreizung­Syndrom. „Ich hoffe, dass ich bald wieder Anschluss finde“, meint der Verteidiger, der die Neuen im Team bereits bestens integriert sieht. „Menschlich passen sie super zu uns. Mit Kevin habe ich früher in der Sachsenauswahl gespielt.“ Hampf, der offensiv variabel einsetzbar ist, soll die Lücke von Marcel Schlosser schließen. Der Linksfuß fällt nach einer Syndesmose-Verletzung zwei bis drei Monate aus.

Baumann sieht sein Team gut auf das Pokalspiel gegen Sachsen Leip­zig und den Rest der Rückrunde vorbereitet. „Die Jungs haben zweimal am Tag hart gearbeitet. Die Tests waren bis auf das 0:4 in Cottbus gut. Aber da hat man an der Spritzigkeit gesehen, dass der Bundesligist viel weiter am Start dran war als wir.“ Dass der CFC in den letztenWochen viel in die Gegend reisen musste, um bei der winterlichen Witterung einen vernünftigen Trainingsplatz zu finden, sieht Baumann nicht so dramatisch: „Wir wollten nicht ins Camp fliegen, weil wir da in der Vergangenheit stets mit einem Aderlass an Spielern zurückgekehrt sind.“ Und bis Ende des Jahres soll ein neuer Kunstrasenplatz auf dem Trainingsgelände des CFC entste­hen.

Jens Wohlgemuth