2. Bundesliga

Braga/Nürnberg: Verlockende Kunde aus Portugal für den Club

Braga will angeblich Kaufoption von 1,5 Millionen Euro bei Iuri Medeiros ziehen

Verlockende Kunde aus Portugal für den Club

Überzeugt Sporting Braga von seinem Können: Iuri Medeiros.

Überzeugt Sporting Braga von seinem Können: Iuri Medeiros. imago images

In diesem Geschäftsjahr, sprich der laufenden Spielzeit, hingegen hat der Club auf dem Transfermarkt mehr ausgegeben als eingenommen. Bislang, sei angefügt, denn nun haben die Franken eine Einnahme von rund 1,5 Millionen Euro in Aussicht. Das Kuriose daran: Sie haben es aus der Zeitung erfahren, einer portugiesischen namens "Record".

Die berichtet nämlich, dass Sporting Braga die Kaufoption für den vom 1. FCN ausgeliehenen Juri Medeiros ziehen wird - der portugiesische Erstligist will dies laut Record demnächst dem FCN mitteilen. Sollte sich dies bewahrheiten, würde der Club noch einigermaßen glimpflich aus dem millionenschweren Missverständnis Medeiros herauskommen. Im Sommer 2019 hatte der damalige Sportvorstand Robert Palikuca für den Offensiv-Allrounder eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro hingeblättert.

Spielersteckbrief H. Behrens
H. Behrens

Behrens Hanno

Spielersteckbrief Zrelak
Zrelak

Zrelak Adam

Spielersteckbrief Iuri Medeiros
Iuri Medeiros

Picanco Medeiros Iuri José

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Sporting Braga - Vereinsdaten
Sporting Braga

Gründungsdatum

19.01.1921

Verständigung nur mit Valentini

Eine Investition, die der nunmehr 26-Jährige aber zu keiner Zeit rechtfertigen konnte. Der glänzende Techniker kam in der 2. Liga wie auch in Nürnberg nie an, was vor dem Hintergrund, dass er nur Portugiesisch sprach und sich nur mit Sprachtalent Enrico Valentini verständigen konnte, nicht groß verwunderte. Während er zunächst noch sporadisch zum Zug kam, war er im Saisonendspurt endgültig komplett außen vor.

So gesehen stellte die noch von Palikuca im vergangenen Sommer eingefädelte Ausleihe von Medeiros an Sporting Braga nebst der ausgehandelten Kaufoption von 1,5 Millionen Euro die beste Lösung für alle Seiten dar, auch wenn der Club einen Verlust von einer Million Euro machen würde. Sollte Braga entgegen der Ankündigung, die Option doch nicht ziehen, würde dies zunächst einmal die Rückkehr von Medeiros nach Nürnberg bedeuten. Sein Vertrag mit dem Club läuft bis 2022.

Behrens denkt laut über Wechsel nach

Apropos Vertragslaufzeiten: Bei zwölf Akteuren des aktuellen Kaders läuft der Kontrakt im Sommer aus. Darunter der vom gesetzten Innenverteidiger Lukas Mühl. Dass der FCN mit dem aus dem eigenen NLZ stammenden 23-Jährigen verlängern möchte, ist bekannt. Die Gespräche laufen, ohne aber dass es laut Sportvorstand Dieter Hecking Konkretes zu berichten gebe.

Letzteres trifft auch auf Ex-Kapitän Hanno Behrens zu, wobei dessen Fall anders gelagert ist. Sein auslaufender Vertrag befindet sich nicht im Status Wiedervorlage, die Wege werden sich im Sommer nach dann fast sechs Jahren trennen. Spätestens. Der 30-Jährige, seiner Reservistenrolle überdrüssig, hat laut über einen vorzeitigen Abschied nachgedacht. Sollte er, der am besten hinter den Spitzen als unverdrossen anschiebender Mittelfeldspieler zur Geltung kommt, nun ein zwei-, bis dreijähriges Vertragsangebot von einem anderen Verein bekommen, würden alle Zeichen auf vorzeitigen Abschied stehen. Angesichts eines aktuell drohenden Minus' von rund 17 Millionen Euro würde es dem Club gelegen kommen, Gehalt eines nur noch selten zum Einsatz kommenden Akteurs einzusparen. Hinzu kommt, dass Behrens aufgrund seiner einstigen Bedeutung zu den Besserverdienenden beim FCN zählt.

Auch Zrelak Kandidat für Abschied

Ein weiterer Kandidat für einen vorgezogenen Abschied ist Adam Zrelak, ebenfalls Teilzeitkraft in dem derzeit 28 Profis umfassenden Kader. Dem Stürmer hat es in den zurückliegenden dreieinhalb Jahren beim Club nie an Laufstärke oder an Einsatzfreude gefehlt, sehr wohl aber an Torgefährlichkeit. Im Ligabetrieb schlagen für ihn insgesamt lediglich vier Tore zu Buche. Auch den 26-Jährigen würde der Club nun ziehen lassen.

Allerdings ist derzeit bei Behrens und Zrelak wie bei Medeiros noch der Konjunktiv angesagt. "Es ist noch niemand auf mich zugekommen", so Sportvorstand Dieter Hecking. Was nicht ist, kann ja noch werden, das Transferfenster schließt am 1. Februar.

Chris Biechele

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21