3. Liga

Verl: Janjic will noch ein Jahr dranhängen

Lach feiert Comeback nach Kreuzbandriss

Verl: Janjic will noch ein Jahr dranhängen

Einsatz gegen Duisburg auf der Kippe: Zlatko Janjic.

Einsatz gegen Duisburg auf der Kippe: Zlatko Janjic. imago images

Gegenüber "Reviersport" deutete Janjic an, dass er sich gut vorstellen könne, auch über das Ende seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages beim SC Verl zu bleiben: "Im Grunde genommen ist es gar nicht geplant, in diesem Sommer aufzuhören. Ich habe immer gesagt: Solange ich Spaß am Fußball habe und sehe, dass ich mithalten kann und meine Leistungen dazu passen, werde ich weiterspielen. Wahrscheinlich werde ich noch ein Jahr dranhängen."

Angesprochen auf die Offensivkraft seines Klubs sagte Janjic: "Wir haben die Euphorie aus dem Aufstiegsjahr mitgenommen und unseren Fußball weitergespielt. Dass man dann mit einem guten Plan und einer guten Umsetzung etwas erreichen kann, hat man glaube ich gesehen."

Comeback von Lach

Janjic mag gegen den MSV noch zweifelhaft sein, wieder an Bord ist dagegen Abwehrspieler Frederik Lach, der beim 2:2-Test bei Fortuna Düsseldorf am Freitag wieder mitwirken konnte - nach neunmonatiger Pause wegen eines Kreuzbandrisses. Nach der guten Leistung gegen den Zweitligisten gab Trainer Rino Capretti seinen Spielern zur Belohnung zwei Tage frei, erst am heutigen Dienstag beginnt die Vorbereitung auf das kommende Heimspiel.

sam

Rekord-Torschützen der 3. Liga: Janjic stockt auf, "DSE" hält Schritt