FIFA

VBL: RB Leipzig und Hamburger SV übernehmen die Spitze

Dritter Doppelspieltag der Club Championship

VBL: Leipzig und Hamburg übernehmen die Spitze

'RBLZ_UMUT' und RB Leipzig haben am dritten Doppelspieltag 15 von 18 möglichen Punkten geholt.

'RBLZ_UMUT' und RB Leipzig haben am dritten Doppelspieltag 15 von 18 möglichen Punkten geholt. RB Leipzig

Mit einem dicken Ausrufezeichen hat RB Leipzig die Tabellenspitze in der Süd-Ost-Division der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship übernommen. 15 der möglichen 18 Punkte holten die Sachsen am dritten Doppelspieltag sowie drei weitere Zähler in einer Nachholpartie und führen damit das Tableau deutlich an.

Acht Punkte beträgt der Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Ingolstadt. Gegen den SSV Jahn Regensburg holte Leipzig am Mittwoch ein 9:0, anschließend folgte ein 6:3 gegen den 1. FC Nürnberg. Im nachgeholten Doppel gegen die TSG Hoffenheim sicherten Richard 'RBLZ_GAUCHO' Hormes und Umut 'RBLZ_UMUT' Gültekin ihrem Team zudem drei weitere Zähler. Insgesamt war 'RBLZ_UMUT' am Mittwoch sogar an 15 Punkten seines Teams beteiligt.

VBL-Rückkehrer Ingolstadt mischt unterdessen weiterhin die Liga auf: Das Team von der Donau schlug zunächst den 1. FC Nürnberg mit 7:1 und anschließend den SV Sandhausen mit 6:3, die Schanzer stehen damit bei bereits 30 Punkten. Erfolgsfaktor war das Doppel, in dem Timo 'TimoX' Siep und Philipp 'Eisvogel' Schermer jeweils gewannen; beide waren zudem je einmal im Einzel erfolgreich.

Für die Nürnberger bedeuteten die beiden Niederlagen hingegen einen tabellarischen Absturz, von Platz zwei fiel das Team auf Rang vier zurück - unter anderem überholte ausgerechnet die SpVgg Greuther Fürth den FCN. Die Fürther fuhren am Mittwoch insgesamt elf Punkte ein: Auf ein 4:4 gegen den 1. FC Heidenheim folgte ein 7:1 gegen die TSG Hoffenheim

Drei Teams noch ohne Saisonsieg

Licht und Schatten zeigt dagegen weiterhin der FC Augsburg. Nachdem den Schwaben in den ersten vier Begegnungen nur ein Gesamtsieg geglückt war, gab es nun beim 6:3 gegen Hertha BSC den erhofften zweiten Erfolg. Allerdings: Von 27 Punkten, die für den FCA möglich gewesen wären, fuhr das Team nur 13 und damit weniger als die Hälfte ein.

Gegen den SV Sandhausen mussten sich die Augsburger mit einem 3:3 begnügen, in der Nachholpartie gegen die TSG Hoffenheim, die in der Vorwoche aufgrund von Internetproblemen ausgefallen war, gab es ein 4:4. An zehn Punkten seines Teams war der ehemalige deutsche Meister Yannic 'Yannic0109' Bederke beteiligt.

Überhaupt nicht in Schwung kommt unterdessen Eintracht Frankfurt, mit nur sieben Punkten stehen die Hessen auf dem letzten Platz. Am Mittwoch waren Andreas 'ANDY' Gube & Co. nur einmal gefordert, gegen den amtierenden Meister 1. FC Heidenheim gab es eine 1:7-Niederlage. Neben den Frankfurtern sind auch Regensburg (11 Punkte) und Sandhausen (17) noch ohne Gesamtsieg in der neuen Saison.

Den ersten Erfolg holte dagegen Hertha BSC - und zwar mit Knalleffekt. Mit 9:0 demontierten die Hauptstädter den SV Darmstadt 98 und sorgten damit für den Absturz des Tabellenführers auf Platz fünf. Cihan 'Cihan_Official' Yasarlar und Eren 'ErenPyrz030' Poyraz in den Einzeln sowie das Doppel aus Tom 'Biss0__23' Bismark und 'ErenPyrz030' ließen den Südhessen keine Chance.

Leverkusen liegt drei Punkte zurück

In der Nord-West-Division ist der Hamburger SV das Team der Stunde. Bereits an den ersten beiden Doppelspieltagen der Saison 2021/22 hatten sich die Hanseaten wacker geschlagen, am dritten Doppelspieltag übernahmen sie sogar die Tabellenspitze. War die Ausbeute beim 4:4 gegen den SC Paderborn noch durchwachsen, brachte das anschließende 9:0 gegen Holstein Kiel den Sprung auf Platz eins.

In beiden Partien war das Doppel aus Daniel 'HSV_Daniel7' Dwelk und Steffen 'Funino' Pöppe erfolgreich. Gegen Paderborn kam 'Funino' nicht über ein 0:0 gegen Yannik 'WildStyler' Büscher hinaus, 'HSV_Daniel7' unterlag mit 1:2 gegen Jannis 'JistenNSQ' Pütz.

Allerdings könnte die Tabellenführung des HSV nur eine Momentaufnahme sein - der bisherige Spitzenreiter Bayer 04 Leverkusen nämlich liegt aktuell drei Punkte hinter den Hamburgern, hat das Doppel gegen den FC St. Pauli aber noch in der Hinterhand. Dieses musste am Dienstag verschoben werden.

Zuvor hatte Bayer vier Punkte in den Einzeln geholt: Furkan 'FurkyPlayz' Kayacik schlug Kamal 'fcsp_kamal' Kamboj mit 2:1, Marc 'marc_ldw23' Landwehr und Mustafa 'fcsp_musti' Cankal trennten sich 0:0. Drei Unentschieden hatte es für Leverkusen zuvor in der ersten Partie des Tages gegeben, gegen den VfL Wolfsburg stand in der Endabrechnung ein 3:3. Neuer Tabellenzweiter ist der SV Werder Bremen, der zwölf der 18 möglichen Punkte holte und mit 29 Zählern nur einen Punkt hinter dem HSV steht.

Gladbach feiert die ersten zwei Siege

Ins Rollen scheint so langsam Borussia Mönchengladbach zu kommen. Die "Fohlen" feierten am Dienstag die ersten beiden Gesamtsiege der Saison und verbesserten sich damit auf den fünften Tabellenplatz. Zunächst gab es ein 6:3 gegen den FC Schalke 04, bei dem Eleftherios 'bmg_lefti' Ilias in Einzel und Doppel erfolgreich war.

Anschließend folgte im rheinischen Derby ein 5:2 gegen den 1. FC Köln, bei dem Yannick 'bmg_jeffryy' Reiners an der PlayStation 5 für den Sieg sorgte. Auch für Schalke gab es am Abend den zweiten Saisonsieg, Serhat 'Serhatinho01' Öztürk und Julius 'Juli' Kühle sorgten in den Einzeln für den 6:3-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg, durch den die "Knappen" den letzten Tabellenplatz verlassen haben.

Neues Schlusslicht ist Holstein Kiel, vor der Klatsche gegen Hamburg hatte das Team um Cihat 'Cihat_6161' Korkmaz immerhin drei Punkte gegen den SV Werder Bremen (3:6) eingefahren. Kaum besser läuft es bislang für den VfL Bochum, der mit 17 Punkten nur einen Zähler vor Kiel auf dem vorletzten Platz liegt. Beim 2:5 gegen Hannover 96 sorgte Benedikt 'BeneCR7x' Bauer im Einzel (2:2 gegen Jannik 'H96_Jannik' Berg) und Doppel (2:2 mit Justin 'xGodly10' Kampmeier gegen Riad 'H96_Riad' Fazlija und 'H96_Jannik') für die zwei Punkte.

Einen wichtigen Sieg gab es für den SC Paderborn, der dank des 6:3 gegen Hansa Rostock den Anschluss an die obere Tabellenhälfte hält. Nachdem Levy Finn 'levyfinn' Rieck für Rostock gewonnen hatte (2:0 gegen Jannis 'JistenNSQ' Pütz), schlugen die Paderborner zurück. 'WildStyler' gewann im Einzel mit 2:1 gegen Felix 'zizou7zidane' Limbach, anschließend gab es ein 3:2 für 'WildStyler' und 'JistenNSQ' im 2vs2 gegen 'levyfinn' und Henning 'FCH_Henning' Wilmbusse.

Weitere Gaming News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame.

Patrick Wichmann

FIFA 22 Ultimate Team: Endlich Messi im TOTW