eFootball

VBL: Leipzig lässt Heidenheim beim Gipfeltreffen keine Chance

Zehnter Doppelspieltag der Süd-Ost-Division

VBL: Leipzig lässt Heidenheim beim Gipfeltreffen keine Chance

RB Leipzig hat seine Vormachtstellung in Division Süd-Ost gegen Heidenheim eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

RB Leipzig hat seine Vormachtstellung in Division Süd-Ost gegen Heidenheim eindrucksvoll unter Beweis gestellt. RB Leipzig

Als Signal der Stärke darf die Leistung des 1. FC Heidenheim am zehnten Doppelspieltag der VBL Club Championship gewertet werden. Der Tabellenzweite fuhr die Maximalausbeute von 18 Punkten ein und hielt den Rückstand auf RB Leipzig damit zumindest konstant. Dank der 9:0-Siege gegen den SSV Jahn Regensburg und gegen die SpVgg Greuther Fürth liegt Heidenheim weiterhin 18 Zähler hinter Leipzig, ist aber noch eine Partie in Rückstand. Dabei hatte das Team von der Brenz sogar gute Chancen, sich näher an RB zu schieben. Am Abend nämlich stand das Spitzenspiel in der vorgezogenen Begegnung des 21. Spieltags zwischen Leipzig und Heidenheim an - hier allerdings bauten die Sachsen den Vorsprung durch ein 7:1 wieder aus. Lediglich Umut 'RBLZ_UMUT' Gültekin musste sich an der PlayStation 4 gegen Denis 'Denis' Müller mit einem Remis begnügen. Zuvor hatte RB gegen Hertha BSC und Regensburg jeweils ein 6:3 geholt.

Auf Platz drei bleibt der FC Augsburg, der ebenfalls einen starken Doppelspieltag hinlegte und 15 der möglichen 18 Punkte sammelte. Beim 6:3 gegen den SV Sandhausen verhinderte lediglich Luca 'Skandalesi111' Alesi mit einem 3:2 gegen Lukas 'LukasR18' Rathgeb den perfekten Abend des FCA. In der zweiten Partie holte Augsburg anschließend ein 9:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 und steht damit nun 13 Punkte hinter Heidenheim, hat allerdings noch eine Partie in der Hinterhand.

Erster Gesamtsieg für Sandhausen

Der 1. FC Nürnberg hat unterdessen den jüngsten Abwärtstrend gestoppt: Nachdem das Team in der vergangenen Woche auf den zehnten Platz zurückgefallen war, gelang nun ausgerechnet im Franken-Derby der Befreiungsschlag. Mit 7:1 setzte sich Nürnberg am 19. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth durch, Matchwinner war Antonio 'AntonioRadelja' Radelja mit Siegen im Einzel und im 2vs2 an der Seite von Yannick 'klastocky' Grum. Dank des anschließenden 3:3-Remis gegen Hertha BSC kletterte der FCN auf den siebten Platz und steht nun nur noch zwei Punkte hinter der sechstplatzierten TSG Hoffenheim. Die Kraichgauer wiederum waren am Mittwoch nur einmal gefordert und schlugen den 1. FSV Mainz 05 mit 7:1.

Der erste Mannschaftserfolg ist derweil im 19. Anlauf dem SV Sandhausen geglückt. Im Kellerduell mit den Würzburger Kickers gewannen Jan Niklas 'Bomber J N F' Flöck an der Xbox One und das Doppel aus 'Skandalesi111' sowie Dennis 'zDennis95-' Ferreira da Fonseca zum 6:3-Sieg des SVS. Trotzdem bleibt Sandhausen das Staffel-Schlusslicht mit nun allerdings nur noch einem Punkt Rückstand auf Regensburg. Würzburg hatte zuvor ein 7:1 gegen Eintracht Frankfurt gefeiert. Das Hessen-Derby zwischen der Eintracht und dem SV Darmstadt 98 ging unterdessen mit 5:2 an die "Lilien". Den entscheidenden Sieg fuhr Tolunay 'Tolush_10' Arikan mit 2:0 an der PlayStation 4 gegen Andreas 'ANDY' Gube ein.

Weiter geht es in der Virtual Bundesliga Club Championship in der kommenden Woche: Zunächst bestreiten die Teams der Nord-West-Division am 23. Februar die Partien der Spieltage 21 und 22, ehe einen Tag später am 24. Februar die Klubs der Süd-Ost-Staffel nachziehen.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Patrick Wichmann