eFootball

VBL: Bremen kämpft um den Anschluss an die Playoff-Plätze

Vorschau auf den zehnten Doppelspieltag

VBL: Bremen kämpft um den Anschluss an die Playoff-Plätze

Der SV Werder Bremen tut sich als Club Championship-Titelverteidiger in der laufenden Saison bislang schwer.

Der SV Werder Bremen tut sich als Club Championship-Titelverteidiger in der laufenden Saison bislang schwer. SV Werder Bremen

Nicht unbedingt gute Erinnerungen verbindet der VfL Bochum mit den kommenden Gegnern. Nur zu insgesamt sieben Punkten hatte es in der Hinrunde gegen Bayer 04 Leverkusen (4:4) und Holstein Kiel (3:6) gereicht, die Wiedersehen am Dienstagabend will der Tabellenführer der Nord-West-Division ungleich erfolgreicher gestalten. Am zehnten Doppelspieltag der VBL Club Championship wollen die Bochumer schließlich die erst in der Vorwoche errungene Spitzenposition verteidigen. Nur einmal gefordert ist der Tabellenzweite Borussia Mönchengladbach, der es mit dem SC Paderborn zu tun bekommt. Zudem ausgetragen werden im Nordwesten die 2vs2-Begegnungen des neunten Doppelspieltags, die in der vergangenen Woche aufgrund der Witterungsbedingungen verschoben worden waren. Am Dienstag warten also gleich 24 statt der sonst üblichen 18 Punkte auf die Teams.

Möglichst ausschöpfen sollte der SV Werder Bremen diese potenzielle Ausbeute, sonst droht dem Team um Michael 'MegaBit' Bittner sogar das Verpassen der Playoffs. In der vergangenen Woche war der Club Championship-Titelverteidiger auf Platz elf abgestürzt und liegt bereits 13 Punkte hinter Rang sechs. Mit Eintracht Braunschweig und dem SC Paderborn warten nun mutmaßlich lösbare Aufgaben auf Werder. Braunschweig trifft im Anschluss auf den FC St. Pauli. Auf einen Sprung nach oben spekuliert auch der Tabellendritte: Der 1. FC Köln tritt gegen St. Pauli sowie den VfL Wolfsburg an und würde gerne an Gladbach vorbeiziehen. Aktuell hat Köln fünf Punkte Rückstand auf den rheinischen Rivalen. Um den Anschluss an die ersten Sechs kämpft unterdessen der Hamburger SV, der aktuell sechs Punkte weniger aufweist. Dieser soll gegen Wolfsburg und Hannover 96 verkürzt werden. Hannover trifft zudem auf Kiel; nur einmal gefordert ist der FC Schalke 04, der gegen Leverkusen antritt.

RB Leipzig bittet Hertha BSC zum Spitzenspiel In der Süd-Ost-Division scheint RB Leipzig unaufhaltsam zum Staffelsieg zu marschieren. Bereits 19 Punkte liegen die Sachsen im Vorfeld des zehnten Doppelspieltags vor dem zweiten Platz. Am Mittwoch geht es für RB zunächst im Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten Hertha BSC. Im Anschluss wartet mit dem SSV Jahn Regensburg eine Pflichtaufgabe, die in der Hinrunde mit 9:0 bereits souverän gelöst wurde. Auf Ausrutscher des Spitzenreiters hoffen die Verfolger: Der 1. FC Heidenheim trifft ebenfalls auf Regensburg und anschließend auf die SpVgg Greuther Fürth, der FC Augsburg bekommt es mit dem SV Sandhausen und dem 1. FSV Mainz 05 zu tun.

Den jüngsten Abwärtstrend möchte der 1. FC Nürnberg stoppen. Die Mittelfranken waren in den vergangenen Wochen auf Platz zehn zurückgefallen, liegen aber nur sieben Punkte hinter den Playoff-Plätzen. Im Franken-Derby gegen Fürth und anschließend gegen Hertha BSC braucht der FCN eine Leistungssteigerung, wenn es wieder mit Erfolgen klappen soll. Ebenfalls knapp hinter dem Spitzensextett liegen Eintracht Frankfurt und der SV Darmstadt 98, zwischen denen es im Hessen-Derby zum direkten Duell kommt. Frankfurt trifft zudem auf den FC Würzburger Kickers, während Darmstadt am 19. Spieltag spielfrei ist. Auf dem begehrten sechsten Platz steht derzeit der 1. FSV Mainz 05, der es vor der Partie gegen Augsburg mit der TSG Hoffenheim zu tun bekommt. Zum Kellerduell kommt es am Mittwoch zwischen dem SV Sandhausen und dem FC Würzburger Kickers. In der Hinrunde hatte es für Schlusslicht Sandhausen immerhin zu einem 4:4 gereicht.

Die erste Partie des 19. Spieltags findet am Dienstag und Mittwoch jeweils um 16.30 Uhr statt, die weiteren Begegnungen um 18 Uhr. Die meisten Spiele des 20. Spieltags beginnen um 20 Uhr, jeweils eine Partie startet um 21.30 Uhr. Die nachgeholten 2vs2-Begegnungen der Nord-West-Staffel finden am Dienstag zwischen 15 und 21.30 Uhr statt.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Patrick Wichmann