Bundesliga

Mark van Bommel und Wolfsburg: Zwischen Stolz und Frust

Trotz Überlegenheit kommt Wolfsburg gegen Frankfurt nicht über ein 1:1 hinaus

Van Bommel: Zwischen Stolz und Frust

Ein Handschlag zum Trost: Wolfsburgs Trainer Mark van Bommel (li.) klatscht mit Joshua Guilavogui ab.  

Ein Handschlag zum Trost: Wolfsburgs Trainer Mark van Bommel (li.) klatscht mit Joshua Guilavogui ab.   Getty Images

Mark van Bommel konnte nicht zufrieden sein. Da hatte seine Mannschaft ein sehr gutes Spiel abgeliefert, sie hatte dominanten Ballbesitzfußball gezeigt, sie hatte Frankfurt im Griff gehabt, und sie hatte beinahe dreimal so viele Torschüsse abgegeben wie die Eintracht (14:5) - am Ende aber musste Wolfsburg mit einem Unentschieden vorliebnehmen. 

Beim 1:1 am Sonntagabend gab der VfL zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison Punkte ab, dabei hatte van Bommels Team eine Reihe guter Torchancen, um auch die fünfte Partie für sich zu entscheiden. Hinterher sagte van Bommel: "Ich denke, dass wir drei Punkte verdient gehabt hätten, wir haben das Spiel bestimmt." 

Van Bommel sagt zu Recht: "Es sieht nicht schlecht aus"

Tatsächlich waren die Wolfsburger mit Ausnahme einer rund 15-minütigen Phase in der ersten Hälfte tonangebend - nur vor dem Tor wollte ihnen lange nichts gelingen. Schon in der Anfangsviertelstunde hätte der VfL in Führung gehen können, doch Joshua Guilavogui (4.), Kevin Mbabu (12.) und Wout Weghorst (16., Latte) ließen gute Möglichkeiten aus, ehe Frankfurts Sam Lammers auf der anderen Seite erfolgreich war (38.). Weghorst hatte darauf zwar noch eine Antwort (70.), zum nächsten Sieg reichte es allerdings nicht mehr. Trotzdem merkte van Bommel mit Blick auf die Spielweise vollkommen zu Recht an: "Es sieht nicht schlecht aus." 

Wie Wolfsburg kombinierte, wie Wolfsburg nach der Pause Druck aufbaute, das konnte sich derart sehen lassen, dass sich neben der Enttäuschung durch das unbefriedigende Ergebnis noch ein zweites Gefühl bei van Bommel breitmachte. Der 44-Jährige meinte: "Ich bin stolz auf die Art und Weise, wie wir gespielt haben." 

lei

Bilder zur Partie VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt