Mehr eSport

Valorant Game Changers: Erstes Offline-Turnier in Berlin

Erstes Event in Berlin

Valorant Game Changers soll Diversität im eSport fördern

Die Game Changers Veranstaltung kommt nach Berlin.

Die Game Changers Veranstaltung kommt nach Berlin. Riot Games

Die Valorant Game Changers Championship kommt nach Berlin. Das erste LAN-Turnier dieser Veranstaltungsserie wird vom 15. bis zum 20. November die Hauptstadt beehren. Dieses Event wurde ins Leben gerufen, um Diversität im eSport zu fördern. Es ist eine der größten Bühnen für weibliche und nicht-binäre Spielende im eSport.

"Mehr Sichtbarkeit für diskriminierte Geschlechter im eSport"

Im letzten Jahr wurde die Turnierreihe zum ersten Mal ausgetrageen. Die Saison soll "neue Gelegenheiten und Sichtbarkeit für Frauen und andere diskriminierte Geschlechter im eSport schaffen." Nach einer erfolgreichen ersten Turnierserie, die ausschließlich Online ausgespielt wurde, wird die Veranstaltung jetzt erweitert und in diesem Jahr erstmals  international ausgetragen.

Bei der Valorant Game Changers Championship werden acht Mannschaften aus sechs Regionen antreten: EMEA und Nordamerika erhalten zwei Qualifikationsplätze, während Brasilien, Lateinamerika, Asien-Pazifik und Ostasien jeweils einen Platz bekommen.

Ausgespielt werden die Teilnehmenden in lokalen Game Changers-Turnieren, die im Laufe des Jahres stattfinden werden. Genauere Infos zu Preisgeld und dem Veranstaltungsort in Berlin sind noch unbekannt.

Weitere Gaming News und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame.

Riot Games stellt Valorant vor

alle Videos in der Übersicht