Mehr eSport

Valorant: Entwickler startet eSports-Programm für Frauen

Initiative für mehr Diversität im eSport

Valorant: Entwickler startet eSports-Programm für Frauen

Valorant-Entwickler starten neues Programm für mehr Diversität im eSport.

Valorant-Entwickler starten neues Programm für mehr Diversität im eSport. Riot Games

Frauen und andere Geschlechter sind im eSport mittlerweile keine Seltenheit mehr, trotzdem wird der virtuelle Sport weiterhin von männlichen Profis dominiert. Mit dem beispiellosen "VCT Game Changers"-Programm will Valorant-Entwickler Riot Games nun "Frauen und anderen ins Abseits geschobenen Geschlechtern neue Möglichkeiten zur Entfaltung geben.

VCT Game Changers erstreckt sich über mehrere Jahre

Mit den VCT Game Changers will Riot die Diversität innerhalb der Valorant-Community fördern und erweitert die Turnierserie Valorant Champions Tour um ein neues Programm, das sich parallel zur regulären Serie über mehrere Jahre erstreckt.

Dabei setzt sich die Initiative aus zwei Grundpfeilern zusammen: die "VCT Game Changers Series" als hochkarätige, globale eSports-Turnierreihe und die "VCT Game Changers Academy" mit einer Reihe von semi-professionellen Turnieren, die den Einstieg in den Valorant-eSport darstellen.

"Als Frau in Onlinespielen zu konkurrieren, kann eine entmutigende Angelegenheit sein, weil es oftmals einen spürbaren Wettbewerbsnachteil mit sich bringt," verrät Anna Donlon, ausführende Produzentin für Valorant bei Riot Games. "Wir steuern diesen Schwierigkeiten bereits im Spiel mit Anpassungen entgegen, jetzt wollen wir im eSports nachlegen."

Bereits Ende März soll die Game Changers Series mit einem großen Event in Nordamerika ihren Spielbetrieb aufnehmen und Größe, sowie Preisgelder der beliebten Valorant Ignition Series erreichen.

Weitere Valorant-News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Philipp Briel