Bundesliga

Union Berlins Talent Dajaku vor Wechsel nach England

Berlin hat eine Kaufverpflichtung gegenüber dem FC Bayern

Union-Talent Dajaku vor Wechsel nach England

Leon Dajaku steht vor einem Wechsel von Union Berlin zum AFC Sunderland.

Leon Dajaku steht vor einem Wechsel von Union Berlin zum AFC Sunderland. imago images/Andreas Gora

Seit Wochen hatte Union einen Leihklub für den 20-Jährigen gesucht. Eine Blinddarmoperation, die Dajaku in der Vorbereitung außer Gefecht setzte, erschwerte das Unterfangen zusätzlich. Nun aber steht der Wechsel zum AFC Sunderland vor dem Abschluss. Vorgesehen ist eine Leihe an den Spitzenreiter der englischen 3. Liga. In einem Jahr soll Dajaku dann wieder in Köpenick vorspielen.

Über die Vertragssituation um Dajaku hatte es seit Monaten öffentlich Unklarheit gegeben. Als Union den Offensivspieler, der es in seiner Zeit bei den Eisernen nur auf zwei Kurzeinsätze bringt und durch eine Fußverletzung sowie einen positiven Corona-Test zurückgeworfen wurde, im Januar vom FC Bayern holte, teilten die Berliner mit, dass Dajaku ausgeliehen worden sei. Zudem habe man sich eine Kaufoption gesichert. Nach kicker-Informationen besteht allerdings eine Kaufverpflichtung, die in dieser Spielzeit greift. Der Spieler "gehört" also Union.

"Leon ist ein Spieler von uns", hatte Oliver Ruhnert bereits im Juni bestätigt. Rücksprache mit dem FC Bayern über das weitere Vorgehen in der Personalie etwa bei einer Leihe müsse daher "gar nicht" gehalten werden, so Unions-Manager weiter.

Die Höhe der an den FC Bayern zu zahlenden Ablöse für den U-20-Nationalspieler richtet sich danach, ob Union die Klasse hält oder absteigt.

Jan Reinold

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22